Karte der Haupttouristenwege im Sieger-, Sauer- und Wittgensteiner Land

Ein Beitrag zum #IAD17 #archivestourism

In den digitalen Sammlungen der Universität und Landesbibliothek Münster wurde unlängst folgende Veröffentlichung „Routennetz der Haupttouristenwege, der wichtigsten Fahrstrassen sowie der Eisenbahn- und Postlinien im Sauerlande“ (Arnsberg 1896) des Sauerländischer Gebirgsvereins online gestellt

#archivestourism – Twitter-Event zum morgigen Internationalen Archivtag

Belgische Werbung für einen Tagesausflug zur Insel Walcheren, Provinz Zeeland in den Niederlanden, 1892. Zeeland Archiv in Middelburg | Zeeuws Archief, Zeeuws Genootschap, Zelandia Illustrata III, Nr. 1071

Wie jedes Jahr organisieren #followanarchive und AskArchivists eine Veranstaltung auf Twitter am 9. Juni.

Mit diesem Event wird auf das diesjährige Motto „Archiv, Staatsbürgerschaft und Interkulturalismus“ des Internationalen Rates für Archive (ICA) Bezug genommen. Das Thema des Twitter-Events wird #archivestourism sein. Es geht also um den Tourismus in Archiven.

Archive und Tourismus
Der Tourismus passt hervorragend zum ICA-Thema „Archiv, Staatsbürgerschaft und Interkulturalismus“!
Der Tourismus passt auch perfekt zum Thema 2017 der Vereinten Nationen: „Internationales Jahr des Nachhaltigen Tourismus für Entwicklung“.

Tourismus im Archiv
Viele Archive haben Dokumente über den Tourismus in ihren Sammlungen. Denken Sie an Broschüren, Postkarten, Fotografien an Feiertagen in Familienarchiven, Filme und denken Sie an Archive von touristischen Geschäften oder touristischen Organisationen. Sie können alle einen Beitrag zum Twitter-Event #archivestourismus ergeben. Das Format ist ganz offen, mach ein Infografik, Gif, Animation, Blogpost, Podcast, Flashmob, Bildalbum …. einfach nur tweet es, mit dem Hashtag. Weiterlesen

Tag des Haubergs

Historischer Hauberg Fellinghausen
11.06.2017 12 Uhr bis 17 Uhr

Von 12 bis 17 Uhr wird der Förderverein „Historischer Hauberg Fellinghausen“ interessierten Besuchern an insgesamt sieben Informationspunkten die Gelegenheit gegeben, sich über die viele Jahrhunderte alte Bewirtschaftungsform des Niederwaldes im Siegerland zu informieren und auf den diesjährigen Schlagflächen die traditionellen Arbeiten erleben zu können. Weiterlesen

Quellen zur fürstlich oranisch-nassauischen Jagd- und Forstgeschichte online

Die Universitäts- und Landesbibliothek Münster hat unlängst in ihren digitalen Sammlungen folgende Publikationen online verfügbar gemacht:

1. Vorläufige Instruktion für die fürstlich Oranien-nassauischen Amts- oder Forstjäger, Hadamar 1801
2. Vorläufige Instruktion für die fürstlich Oranien-nassauischen Förster, Hadamar 1801
3. Vorläufige Instruktion für die fürstlich Oranien-nassauischen Oberförster, Hadamar 1801
4. Uebersicht der Forst- und Jagd-Geschäften, nach ihrer Zeitfolge mit Erinnerungen an die fürstlich Oranien-nassauischen Forstbedienten, in Absicht ihrer instruktions- und verfassungsmäßigen Dienstobliegenheiten, Hadamar 1801

Adolf Achenbach (1825 – 1903) – Im Schatten des Bruders

Gestern vor 192 Jahren wurde Adolf Achenbach geboren. Aus einer Siegener Bergbaufamilie stammend stand er trotz einer beachtlichen Laufbahn im Schatten seines Bruders Heinrich von Achenbach, dem Ehrenbürger der Stadt Siegen.
Seine bergaubeamtliche Karriere führte ihn über das Burbacher Bergrevier nach Dortmund, Saarbrücken und schließlich nach Clausthal, wo er als Berghauptmann in  Ruhestand ging.

Archiv der Waldgenossenschaft Eisern im Stadtarchiv Siegen

Stadtarchivar Ludwig Burwitz mit Willi Brandl, Jochen Grisse und Richard Georg (von links nach rechts) bei der Übernahme des Archivs der Waldgenossenschaft Eisern. (Quelle: Stadt Siegen)

Einen bedeutenden Neuzugang aus dem Bereich der Siegerländer Forstwirtschaft kann jetzt das Stadtarchiv Siegen vermelden. Der Vorstand der Waldgenossenschaft Eisern hat sich entschlossen, die historischen Dokumente des Genossenschaftsarchivs zur dauernden und sicheren Aufbewahrung dem Stadtarchiv übergeben. Dabei handelt es sich immerhin um einen umfangreichen Bestand von 340 Einzelstücken.

Die Geschichte der Waldgenossenschaften aus Eisern geht wie die vieler anderer auch die auf die langjährige Tradition einer Haubergsgenossenschaft als Vorgängerin zurück. Dementsprechend alt sind die jetzt dem Stadtarchiv übergebenen Dokumente. Die Überlieferung setzt ein mit den ältesten Lagerbüchern, beginnend mit dem Jahr 1831. Hier sind die Namen aller Anteilsbesitzer über Jahrzehnte hinweg nachzuvollziehen. Eine Fundgrube für die Dorfgeschichte! Verständlich daher der Wunsch der Vorstandsmitglieder Willi Brandl, Richard Georg und Jochen Grisse, die Bestände des Archivs auch für zukünftige Generationen gesichert zu wissen. „Kaum eine andere Institution und kein Verein haben über einen so langen Zeitraum das dörfliche Leben mitgestaltet, ja sogar den Tagesablauf bestimmt“, betonten sie bei der jetzt erfolgten Unterzeichnung des Depositalvertrages. Weiterlesen

Neuerrichtung eines Holzportals mit Informationsschildern am Krombacher Schlag

Der Krombacher Schlag auf dem „Alten Heck“ ist ein historischer Grenzübergang an der Siegener Landhecke. Von der alten Wegtrasse sind noch zahlreiche Hohlwege zu erkennen.

Bild: Stadt Kreuztal

Es ist davon auszugehen, dass diese Wegeverbindung zwischen Nassau-Oranien und Kurköln bereits seit dem Mittelalter bestand. Aufgrund der geschichtsträchtigen Bedeutung des Geländes erfuhr dieses als Erlebnispunkt an der Eisenstraße Südwestfalen eine weitere Aufwertung. Auf der Höhe im Bereich der Unterführung von der B54 stand bis 2014 ein massives Holzportal mit Informationsschildern. Das Portal musste aus Gründen der Baufälligkeit vorübergehend demontiert werden. Weiterlesen

Video „Die Wassersäulenmaschine der Grube Guldenhardt bei Herdorf“


Im Jahr 1840 wurde auf der Grube Guldenhardt eine sich selbst regulierende Wassersäulenmaschine in Betrieb genommen, entworfen von dem „technischen Universalgenie“ Carl Ludwig Althans. Sie erreichte einen Wirkungsgrad von 76,7% und gewährleistete 30 Jahre lang die Wasserhaltung des Bergwerks bis 50 m unter der Talsohle.
Diese Computeranimation wurde im Jahr 2011 auf der Grundlage vorhandener Pläne erstellt.
Die Begleitpublikation ist im Buchhandel erhältlich (Books on demand):
Carsten Trojan: Die Wassersäulenmaschine der Grube Guldenhardt
ISBN 978-3-8423-7821-6