Archive im Kreis Siegen-Wittgenstein

Adressenliste 09/2022 (PDF): Archive im Kreis Siegen-Wittgenstein, Stand September 2022

4 Gedanken zu „Archive im Kreis Siegen-Wittgenstein

  1. Pingback: »Religion macht Geschichte« – Start des 25. Geschichtswettbewerbs | siwiarchiv.de

  2. Suche für ein Ahnenforschungsprojekt nähere Angaben über einen Emil Pfeil, geboren am 4. März 1886 in Langenau/Buschhütten, soll in Marburg aufgewachsen sein (keine Meldedaten vorhanden) und migrierte 1912 in die USA

    • Sehr geehrter Herr Pfeil, ich gehe davon aus, dass sich wegen des Geburtsortes bereits an das zuständige Stadtarchiv Kreuztal gewendet haben. Vielleicht ist dort auch der Wegzug nach Marburg in Melderegistern nachweisbar. Wegen Emigration in die USA, kann vielleicht das zuständige Staatsarchiv in Marburg weiterhelfen.

  3. Herr Heinz Pfeil ist, wie aus seiner Anfrage geschlossen werden kann, ein Freund knapper Worte. Das ist grundsätzlich lobenswert, obwohl es sich in manchen Fällen (nämlich wenn man etwas von jemandem will) mit den Geboten der Höflichkeit schwer vereinbaren lässt.
    Ein Zeitungsartikel von Heinz Pfeil (https://www.myheimat.de/marburg/kultur/wer-hat-meine-kindheit-gestohlen-d3149159.html) enthüllt den Umfang seiner bisherigen erfolgreichen Recherchen. Es wäre rücksichtsvoll gegenüber den Empfängern dieser Anfrage gewesen, darauf hinzuweisen, was bereits bekannt ist (z.B. die auf https://mineralien.lima-city.de/familiengruppe/f202.htm gezeigte Kreuztaler Geburtsurkunde oder die auf https://www.alaskahistory.org/biographies/pfeil-emil-h zu findende recht ausführliche Biographie Emil Pfeils und seiner Ehefrau Muriel) und welches konkrete Zeitfenster (nämlich zwischen dem Umzug nach Marburg und der Auswanderung) überhaupt nur noch von Interesse ist. Unser Kreisarchivar hätte heute morgen um 6:55 Uhr sicher Sinnvolleres mit seiner Zeit anfangen können, als sich Gedanken über eine so wenig ernstzunehmende Anfrage zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.