“Vision Südwestfalen”

Spielplan "Vision Südwestfalen" Foto: Christian Janusch / Südwestfalen Agentur

Spielplan “Vision Südwestfalen” Foto: Christian Janusch / Südwestfalen Agentur

Netphener Schüler testen Südwestfalen-Spiel

Südwestfalen spielend entdecken – das ist das Ziel von „Vision Südwestfalen“, das zurzeit bei der Südwestfalen Agentur in Zusammenarbeit mit engagierten Lehrern der Region und einem professionellen Spieleentwickler konzipiert und realisiert wird. Schüler des Gymnasiums Netphen testeten das Brettspiel jetzt ausgiebig – und waren durchweg begeistert. Weiterlesen

Archivierung von Geobasisdaten

Gemeinsame Empfehlung der Vermessungsverwaltungen und der staatlichen Archive verabschiedet
KLAGeobasis
“Am 04. und 05. November 2015 trafen sich in Hamburg Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Vermessungsverwaltungen der Länder der Bundesrepublik Deutschland (AdV) und der Konferenz der Leiterinnen und Leiter der Archivverwaltungen des Bundes und der Länder (KLA). Bei einer gemeinsam veranstalteten Tagung wurde der Abschlussberichtes der gemeinsamen AdV-KLA-Arbeitsgruppe „Archivierung von Geobasisdaten“, die seit 2014 tätig war, präsentiert”: kla-adv-leitlinienarchivierunggeobasis.

Zur Einschätzung des Papiers s. das archivamtblog.

Einzigartige Jugendherbergs-Sammlung jetzt in Altena

Kreisarchiv des Märkischen Kreises übernimmt die Sammlung Hans Ermert


Die Übernahme von Akten gehört zum Tagesgeschäft im Kreisarchiv des Märkischen Kreises in Altena. Angesichts von 30 Kubikmetern Ansichtskarten, Fotos, Wanderführern, Sammelalben und Gegenständen, die Kreisarchivleiterin Dr. Christiane Todrowski jetzt in Empfang nahm, musste sie aber tief durchatmen. „Eine Sammlung dieser Größe und Qualität einzulagern, zu inventarisieren und zu erforschen wird in meinem Berufsleben wohl ein einmaliges Erlebnis bleiben”, kommentiert die Fachfrau den Zuwachs.

Bei der Sammlung handelt es sich um das Lebenswerk von Hans Ermert aus Herdorf (Rheinland-Pfalz). In dessen Einfamilienhaus hatte der eingefleischte Jugendherbergsbesucher und passionierte Sammler mehr als 60 Jahre lang Objekte und Dokumente zur Geschichte des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH) zusammen getragen. Wann immer eine Herberge ihre Ausstattung modernisierte oder ihre Pforten schließen musste, war Ermert zur Stelle, um das historische Inventar vor der Vernichtung zu retten. So entstand im Verlauf der Zeit das größte Privatmuseum mit Objekten zum Thema Jugendherbergen und lockte Fans aus dem In- und Ausland nach Herdorf. Ob metallene Doppelstockbetten oder enge Spinde, ob klobiges Koch- und Essgeschirr, Essensmarkenautomaten oder kratzige Wolldecken nebst Hinweisschild zum korrekten Falten – nirgendwo sonst auf der Welt gab es so viele Erinnerungsstücke aus einer Zeit zu bestaunen, in der der Komfort in Jugendherbergen nur einfachsten Ansprüchen genügen musste. Weiterlesen