„Auf den Spuren der Vorfahren“

Elfte Besuchergruppe der Germanna Foundation aus den USA im Siegerland

Seit dem Jahre 2003 besuchen Nachfahren ehemaliger Siegerländer Auswanderer, die in der Memorial Foundation of the Germanna Colonies (Germanna Foundation) in Virginia organisiert sind, regelmäßig mit Reisegruppen die Heimat ihrer Vorfahren. Bei den Teilnehmern handelt es sich um Nachfahren der 13 Siegerländer Familien, die im Jahre 1713 in die USA auswanderten.
In der Zeit vom 4. bis 8. Juni 2013 kommt nun die elfte Besucherdelegation mit 24 Personen aus den USA ins Siegerland, um sich auf die Suche nach den Spuren ihrer Vorfahren zu begeben. Einige Teilnehmer der Besuchergruppe, die auch diesmal wieder von Dr. Katherine Brown und Dr. Madison Brown aus Virginia / USA geleitet wird, werden wiederholt die Heimat ihrer Vorfahren besuchen, viele weitere Teilnehmer werden dagegen zum ersten Mal im Siegerland sein. Weiterlesen

Naturpark Rothaargebirge wird 50

Der Zweckverband Naturpark Rothaargebirge wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Das Jubiläum wurde am Mittwoch, den 22. Mai 2013 mit einer Feierstunde in der Siegerlandhalle gewürdigt.

Nach einem Rückblick auf „50 Jahre Begegnung von Mensch und Natur in lebendiger historischer Kulturlandschaft“ im Naturpark Rothaargebirge durch Verbandsvorsteher Dr. Karl Schneider, Landrat des Hochsauerlandkreises, hat Friedel Heuwinkel vom Vorstand des Verbandes Deutscher Naturparke e. V. über aktuelle Aufgaben, Ziele und Qualitätsstandards der Naturparke in Deutschland berichtet.

Foto: Bernd Brandemann

Foto: Bernd Brandemann

Abschließend informierte Jutta Capito, Vorsitzende der Zweckverbandsversammlung Naturpark Rothaargebirge, über die Weiterentwicklung und zukünftige Ausrichtung der Naturparke in Südwestfalen. Weiterlesen

“Adelige über sich selbst”

Fachtagung in Münster

Was sagen historische Tagebücher und Briefe über das Selbstverständnis des vor-modernen Adels in Deutschland und den Niederlanden aus? Mit dieser Frage beschäftigt sich am 6. und 7. Juni in Münster eine Fachtagung über Selbstzeugnisse in nordwestdeutschen und niederländischen Adelsarchiven.

Das Symposium ist die dritte länderübergreifende Tagung, die vom deutsch-niederländischen Arbeitskreis für Adelsgeschichte (Nederlands-Duitse Kring voor Adelsgeschiedenis) veranstaltet wird. Der Arbeitskreis, ein Zusammenschluss von Archivaren und Historikern aus den Niederlanden und Deutschland, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Geschichte des Adels auf beiden Seiten der Grenze zu beleuchten. Mitveranstalter der Tagung sind die Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e.V. und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Weiterlesen

Stadtrundgang zu “Becher-Häusern”: Schule des Sehens


Der Stadtrundgang im historischen Zentrum des Siegener Stadtteils Eiserfeld galt am Samstag Nachmittag der Spurensuche nach den Gebäuden, die einst von Bernd und Hilla Becher hier fotografiert worden waren. Die Exkursion unter Leitung von Stadtbaurat Michael Stojan und Dr. Petra Lohmann von der Universität Siegen erwies sich als eine “Schule des Sehens”.
Die an den typisch Siegerländer Fachwerkhäusern vorgenommenen Veränderungen belegten nachdrücklich, wie sinnvoll eine Gestaltungssatzung sein kann, um trotz “Modernisierung” die regionale Baukultur zu erhalten. Erstaunlich ist das doch noch hohe städtebauliche Potential in den “Gassen von Eiserfeld”, wenn die alten Bezugspunkte und Sichtachsen wieder in den Mittelpunkt rücken und so manches Gebäude stilistische angemessen und bauphysikalisch richtig saniert würde.
Mancher Vorher/Nachher-Effekt der Fassaden-Vergleiche trieb einigen Denkmal- und Baukultur-Engagierten das Entsetzen in’s Gesicht.
Text + Bilder: Bernd Brandemann

Arbeitsheft “Natur Macht Technik

arbeitsheft13Natur Macht Technik. 5. Westfälische Tag für Denkmalpflege auf Schloss Berleburg

13. Arbeitsheft der LWL- Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur in Westfalen
Münster 2013, 101 S., zahlr. col. Abb.
ISBN 978-3-944327-01-3

Im Turnus von zwei Jahren findet seit dem Jahr 2004 der Westfälische Tag für Denkmalpflege statt. Die stattliche Zahl an Besuchern zeigt dabei immer wieder, dass das Interesse an dieser Veranstaltung von überregionalem Interesse ist. Deshalb zieht der Veranstalter, die LWL-Denkmalpflege, Landschafts- und Baukultur, mit dieser Tagung auch jedes Mal an andere Orte Westfalens. Sie fanden bislang in Münster, Soest, Warburg, Cappenberg und – 2012 – in Bad Berleburg statt. Jedes Mal steht dabei die Arbeit der amtlichen Denkmalpflege im Mittelpunkt, die unter einem besonders gewählten Thema steht. Natur, Macht und Technik waren die thematischen Perspektiven in Bad Berleburg, weil sie speziell diese Region prägten und auch heute noch prägen: Natur wegen ihrer Landschaftsbezogenheit, Macht wegen ihrer feudal geprägten Geschichte und Technik wegen ihrer frühen Beziehung zu Bergbau und Hüttenwesen. Diese Kulturlandschaft wurde aus denkmalpflegerischer Sicht betrachtet. Weiterlesen

Petition für die Aufhebung des Planungsstopps für den Neubau des Kölner Stadtarchivs

des Stadtarchivs Köln und der Kunst- u. Museumbibliothek Köln

Die Petiton wurde am 17. April 2013 gestartet und bereits von über 6.500 Menschen unterzeichnet. Sie wendet sich gegen den Stopp der Planungen für den Neubau des Kölner Stadtarchivs. Jede Verzögerung des Neubaus geht zu Lasten der ohnehin geschundenen Archivalien und enthält der (regional)historischen Forschung wichtige Quellen vor (z. B. die Urkunde der Ersterwähnung Siegens oder die Gründungsurkunde Hallenbergs). Ferner strapaziert der Planungstopp die Hilfsbereitschaft der 14 Asylarchive, von denen sie zwei im Kreisgebiet befinden. Daher gilt es diese Petition mitzuzeichnen: Link zur Petition.
Weiterlesen