Siegen: Denkmalgeschütztes Geländer im Dr.-Dudziak-Park restauriert

Das denkmalgeschützte Geländer wurde restauriert und ist nun wieder zurück im Dr.-Dudziak-Park. (Foto: Stadt Siegen)

Ein Blickfang aus dem 1950er Jahren ist zurück im Dr.-Dudziak-Park: Das Schwanenpaar im schmiedeeisernen Geländer schmückt wieder das untere Ende des Kleinen Schwanenteichs. Das Geländer wurde im Rahmen der laufenden Sanierungsarbeiten im Park von Auszubildenden der Deutschen Edelstahlwerke (DEW) in Geisweid restauriert. Nach zweiwöchigen Aufbauarbeiten steht es nun wieder vollständig an seinem Platz.
Die Restauration des rund 45 Meter langen Geländers mit den Schwänen ist eine Spende der DEW. Das Geländer wurde bereits zur Errichtung des Dr.-Dudziak-Parks von der Stahlwerke Südwestfalen AG (SSW) aus Geisweid, die heute Teil der DEW ist, an das damalige Aufbauprojekt der frühen Nachkriegszeit gestiftet.

Viele der Sanierungsprojekte am Dr.-Dudziak-Park sind bereits abgeschlossen. Dazu zählen etwa die Erneuerung des rund 2,5 Kilometer langen Gehwegnetzes, die Arbeiten am Vorplatz des Schwanenteichs, dem „Damm“, oder die Anbringung neuer Hundekot-Beutel-Spender.

Das Geländer der Bogenbrücke über den Schwanenteich wurde bereits von den Auszubildenden der „Karrierewerkstatt“ der DEW fachgerecht restauriert und zu Beginn des vergangenen Jahres angebracht. Die Grünflächenabteilung der Stadt Siegen geht davon aus, die Sanierung des Gartendenkmals im Herbst dieses Jahres mit Baum- und Staudenpflanzungen vollständig abzuschließen.
Quelle: Stadt Siegen, Pressemitteilung, 05.08.2020
Weitere Einträge auf siwiarchiv zur Parksanierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.