Audio: Wohin steuert das Haus der Geschichte des Landes NRW? (WDR 3)

„Behrens-Bau“, Dezember 2018

„Am 23. August 1946 ist das Land NRW durch Militärverordnung der britischen Besatzungsmacht entstanden. Ein Jahr später wurde das Land Lippe eingegliedert. Im sogenannten „Behrens-Bau“ am Düsseldorfer Rheinufer, unweit des Landtages, war der Amtssitz des ersten Ministerpräsidenten. In dem historischen Bau soll das Haus der Geschichte des Landes Nordrhein-Westfalen entstehen. Ende August wird eine erste Jubiläumsausstellung gezeigt.

Welche Themen werden behandelt, wie wird die Landes-Geschichte erzählt, was hat es mit dem Bindestrich-Land auf sich, wie ist die Struktur des neuen Hauses?

Darüber diskutiert Michael Köhler mit seinen Gästen:

Prof. Dr. Ulrich von Alemann, Politikwissenschaftler, Heinrich Heine Uni Düsseldorf
Prof. Dr. Gertrude Cepl-Kaufmann, Institut Moderne im Rheinland, Heine-Uni Düsseldorf
Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Präsident Stiftung Haus der Geschichte der BRD, Bonn
Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, Kulturdezernentin LWL, Münster
Dr. Hagen Lippe-Weißenfeld, Kulturpolitische Gesellschaft, Bonn

Aufzeichnung einer Diskussion aus dem Kleinen Sendesaal des WDR in Köln am 23.02.2021:

Redaktion: Matthias Kremin“

Einträge auf siwiarchiv zum „Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen“

Zur Vorgeschichte des Hauses s.: Schlemmer, Martin: Aus für Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalens?, in: Rheinische Geschichte – wissenschaftlich bloggen, 06.12.2016, http://histrhen.landesgeschichte.eu/2016/12/aus-fuer-haus-der-geschichte/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.