Führung durch die Ausstellung “Hermann Kuhmichel – Leben und Werk”

Frieder Henrich führt am 3. Advent durch Ausstellung im 4Fachwerk-Museum

“Frieder Henrich schuf 2016 eine dokumentarische Zwischenbilanz über Leben und Werk des Siegerländer Künstlers Hermann Kuhmichel (1898-1965). Der Autor verfügte über eine persönliche Beziehung zu Kuhmichel, denn er konnte ihn seit seiner Kindheit in dessen Siegener Atelier besuchen. Frieder Henrich sichtete für sein Buch die Quellen im Nachlass Kuhmichels und erkundet zusätzlich das sehr umfangreich überlieferte Werk im öffentlichen und privaten Raum.

Er gilt also als besonderer Kenner des Menschen Kuhmichel wie seines mannigfaltigen künstlerischen Wirkens. Am Sonntag, dem 15. Dezember 2019, also am 3. Advent, führt er ab 15:00 Uhr durch die Präsentation im Freudenberger 4Fachwerk-Museum und kann ganz sicher viele Fragen beantworten. Weiterlesen

Netphen: Ausstellung “50 Jahre kommunale Neugliederung”


Im kleinen Sitzungssaal des Rathauses ist bis zum 20.12.2019 die Ausstellung zum Thema “50 Jahre kommunale Neugliederung” zu sehen. Gezeigt werden Luftbilder der einzelnen Ortsteile von damals und heute in direktem Vergleich. Die Ausstellung kann während der regulären Öffnungszeiten des Rathauses besucht werden.
Quelle: Stadt Netphen, Veranstaltungen

siwiarchiv-Adventskalender 11/2019

Screenshot der Homepage (Stand 25. Oktober 2001) auf der Wyback Machine, Link: https://web.archive.org/web/20011213050215fw_/http://www.jazzcluboase.de/indexGR.htm

Das Internet-Projekt “Wayback machine” sichert auch regionalhistorisch relevante Webseiten, wie die des Siegener JazzClubs Oase. Seit 2001 wird die Homepage des Vereins in unregeläßigen Abständen dort gesichert. Der hier gezeigte Screenshot gibt ein wenig Aufschluss über die Vereinsgeschichte.

ARCHIVAR 4 (2019) online

Das Heft 4-2019 der Fachzeitschrift ARCHIVAR (72. Jahrgang) ist online (PDF). Im Fokus stehen Sportarchive wie das Archiv des Landessportbundes Hessen und die historische Sammlungen der Deutschen Sporthochschule Köln.

Im VdA-Teil finden sich die Beschlüsse der Mitgliederversammlung des VdA in Suhl, der Aufruf des Vorsitzenden zum 10. TAG DER ARCHIVE und Berichte zu Landesarchivtagen.
Quelle: VdA, Aktuelles, 25.11.2019

siwiarchiv-Adventskalender 10/2019

Die Filmklub Kurbelkiste e.V. besteht seit 1985 in Siegen. Die hier gezeigte Seite aus dem Frühjahrsprogramm 1996 zeigt, dass Musik und Film auch ein Aspekt des diesjährigen Adventskalender sind: Zwei Filme haben einen “musikalischen” Bezug: “Die Dreigroschenoper” und “Blue in the face” mit Lou Reed.

siwiarchiv-Adventskalender 9/2019

Anzeige zur Aufführung “Die Glocke“ von Schiller durch den Gesangverein “Liedertafel” im Gasthof Wolschendorff in Hilchenbach und die Verlosung eines Weihnachtsbaumes zum Besten der Armen.
Die Anzeige stammt aus dem Siegener Intelligenz-Blatt Weihnachten 1849 und liegt als Kopie im Stadtarchiv Hilchenbach vor. (Signatur 11/1320)
Der benannte „Gasthof Wolschendorff“ ist der spätere sehr bekannte „Deutsche Hof“, der 2016 abbrannte und nun vermutlich vor Weihnachten mit dem vormaligen China Restaurant wieder eröffnet.

Fremde Heimat – szenische Führung zur Zwangsarbeit im Siegerland in der Zeit des Nationalsozialismus

Sonntag, 15. Dezember, 16.00 Uhr, Ort und Dauer werden in der lokalen Presse bekannt gegeben.

Im Jahr 1944 war jeder dritte Arbeitnehmer im Siegerland ein Zwangsarbeiter. Auf den Friedhöfen des Siegerlandes finden sich ihre Spuren – so wurden zwischen 1940 und 1945 ca. 1.000 sogenannte Fremdarbeiter hier begraben – darunter Kleinkinder, Jugendliche, Mütter, Väter, Menschen aus Frankreich, Italien, aber vor allem aus Russland, der Ukraine, aus Polen. Das Jugendensemble von „Junges Theater Siegen“ hat sich nach der Auseinandersetzung mit der Verfolgung jüdischer Siegerländer im Theaterstück „Unheimliche Heimat – Stolpersteine der Erinnerung“ nun zum Ziel gesetzt, die Erinnerung an die bis zu 12.000 Menschen, die in der Zeit des NS als ZwangsarbeiterInnen aus ganz Europa in unserer Region ausgebeutet wurden, wach zu halten. Dazu wurden Zeitzeugen befragt, Texte gelesen, Friedhöfe besucht und daraus eine szenische Führung erarbeitet, die den Besuchern Einblicke in Sichtweisen und Lebensläufe sowohl von Zwangsarbeitern als auch von Siegerländer Bürgern geben soll.

Gemeinsam mit Junges Theater Siegen e. V.

Quelle: Aktives Museum Südwestfalen, Veranstaltungen

siwiarchiv-Adventskalender 8/2019

Ein Fundstück zur Geschichte des Vorläufers der Philharmonie Südwestfalen im digitalen Nachlass des regionalen Kulturjournalisten Knut Lohmann (1929 – 2013).

Zur Frühgeschichichte der Philharmonie Südwestfalen s. https://www.siwiarchiv.de/vom-nachwuchsorchester-zur-sudwestfalischen-philharmonie/