Literaturhinweis: “Zigeunerverfolgung im Rheinland und in Westfalen 1933-1945”

Karola Fings, Ulrich Friedrich Opfermann (Hrsg.)
Zigeunerverfolgung im Rheinland und in Westfalen 1933-1945
Geschichte, Aufarbeitung und Erinnerung
1. Aufl. 2012, 389 Seiten, Festeinband
ISBN: 978-3-506-77356-2

“Der Völkermord an den Sinti und Roma galt jahrzehntelang als unterschlagenes Kapitel in der Geschichte des Nationalsozialismus.
Mit diesem Band kann erstmals für ein Bundesland die Dimension des Völkermordes auf lokaler und regionaler Ebene nachvollzogen werden. Das Buch eignet sich als lokalgeschichtliches Nachschlagewerk ebenso wie als Wegweiser zu Quellen, Orten der Verfolgung und Gedenkstätten. Es ist ein besonderes Anliegen der Verfasser, das Thema für die Öffentlichkeit und die Bildungsarbeit zugänglich zu machen.”
Quelle: Verlagsinfo Weiterlesen

Rezension “Die Gründung und die Gründer –

– ein Rückblick auf die Anfänge der Universität Siegen 1972-1980“

Peter Kunzmann ist nicht nur eifriger Hinweisgeber und Beiträger auf siwiarchiv.de, sondern auch mit der Entstehungsgeschichte der Siegener Universität vertrauter Kollege. Auf seine Artikel zur Gründung der Ingenieurschule für Maschinenwesen in den “Siegener Beiträgen”, 16 (2011), und zu den letzten Tagen der Siegener Eisenfachschule in den “Siegener Beiträgen”, 15 (2010), sei hier verwiesen. Kunzmann rezensiert die Festschrift der Universität Siegen anlässlich des 40. Gründungsjubiläums: Weiterlesen

Biogramm des Siegener Landrates Bruno Bourwieg

Landrätegalerie Stift Keppel, Hilchenbach-Allenbach, Zeichnung: Hermann Manskopf

Vor acht Jahren hat das Kreisarchiv ein knappes Biogramm des Siegener Landrates Bruno Bourwieg vorgelegt, dessen Ausarbeitung bis jetzt noch nicht geschehen ist. Da allerdings am Freitag zuerst im Siegener Stadtarchiv, dann auch im Kreisarchiv eine wissenschaftliche Anfrage die Universität Hongkong zum Schwiegervater Bourwiegs, einem Apenrader Reeder, eingetroffen ist, wird diese Gelegenheit genutzt, das Biogramm auch hier im Blog zu publizieren:
Weiterlesen

“Das WasserEisenLand. Tourentipps”

Das WasserEisenLand. Tourentipps: Technikerlebnisse von Ruhrgebiet bis Sauerland, Klartext-Verlag Essen, 130 Seiten, zahlr. farb. Abb., € 7,50
ISBN 978-3-89861-772-7

Der handliche Führer lädt ein zu einer Entdeckungsreise in die industrielle Frühgeschichte der Märkischen Region zwischen Ruhrgebiet und Siegerland bzw. Wittgensteiner Land. Berge, Wasser und Bodenschätze haben hier schon früh zu einer Spezialisierung der Einwohner auf die Metallhandwerke geführt. Zahlreiche bauliche Hinterlassenschaften der Vor- und Frühindustrialisierung zeugen von einem bewegten Wirtschaftsleben und technischen Leistungen. Viele Museen und zahlreiche Veranstaltungen machen das Kulturleben in der Region zu einem einmaligen Erlebnis. Weiterlesen

“Wittgenstein”-Heft 2/2012 erschienen

Das Heft März 2012 “Wittgenstein. Blätter des Wittgensteiner Heimatvereins” (Jg. 100, Bd. 76, Heft 1) liegt vor.

Inhaltverzeichnis:
Vorstand des WHV: Aktuelles für alle Mitglieder des WHV
Florentine Goswin-Benfer: Res-che rut und Blimmche blu
Andreas Krüger: Das Bollwerk „Wittgenstein“ in Berlin
Gerhard August Beuter: 100 Jahre Frauenhilfe im Kirchspiel Wingeshausen
Hans Friedrich Petry: Die Hausgrundstücke und ihre Eigentümer in der Stadt Bad Berleburg vor dem großen Brand von 1825
Holger Weber: Von einem der auszog, glücklich zu werden – als Pfarrer Heinrich Basse von Erndtebrück nach Texas auswanderte. Weiterlesen

Festschrift „Die Gründung und die Gründer-

– ein Rückblick auf die Anfänge der Universität Siegen 1972-1980“

Die Sozialpädagogin Prof. Dr. Sabine Hering verfasste die Festschrift „Die Gründung und die Gründer – ein Rückblick auf die Anfänge der Universität Siegen 1972-1980“. 18 „Gründer“ – vom Gründungsrektor über den Gründungskanzler bis hin zum seinerzeitigen Studierenden, Ministerialdirigenten und Vorsitzenden des Fördervereins – berichten aus ihren Erinnerungen. Die Interviews mit den „Gründern“ geben tiefe, persönliche Einblicke in Abläufe, Geschehnisse, Entscheidungen und Perspektiven aus der Anfangszeit der Universität Siegen. Weiterlesen

Vortrag “Städte im Vergleich”

Auf regen Zuspruch stößt bisher die Veranstaltungsreihe „Geschichtsforum Wiederaufbau Siegen“, die bereits seit November 2010 interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen von Workshops, Rundgängen und Vortragsveranstaltungen die besondere Qualität des Wiederaufbaus der Krönchenstadt näherbringt. Im Mittelpunkt stehen dabei Themen wie Architektur, Kunst am Bau oder etwa Stadtgestaltung.

Vor diesem Hintergrund beleuchtet die nächste Veranstaltung am Dienstag, 19. Juni 2012, um 19:00 Uhr im Vortragsraum des KrönchenCenter (Markt 25) unter dem Titel „Städte im Vergleich zu Siegen“ die Vergleichbarkeit des Wiederaufbaus von Siegen mit den Städten Bochum, Düren, Gladbeck, Münster, Paderborn und Soest. Es sprechen die Mitglieder der Werkstatt 1 des Geschichtsforums: Hans-Georg Krieger, Dr. Jochen Münch, Prof. Dr.-Ing. Hildegard Schröteler-von Brandt und Michael Stojan.

Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen