Tagungsband zum Kulturgutschutz in Europa und im Rheinland

Im September 2019 fand im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler die dreitägige wissenschaftliche Tagung mit internationalem Fachpublikum zum Thema Kulturgutschutz in Europa und im Rheinland statt. Nun ist der Tagungsband erschienen.

Der im Dezember 2020 erschienene Tagungsband, hrsg. von Hans-Werner Langbrandtner, Esther Heyer und Florence de Peyronnet-Dryden, dokumentiert 32 Tagungsbeiträge zu den verschiedenen Aspekten des Kulturgutschutzes, historisch wie aktuell, regional wie international. Anlass der zugrundeliegenden Tagung war ein Forschungsprojekt der Vereinigten Adelsarchive im Rheinland und des LVR zur archivischen Überlieferung des militärischen Kunstschutzes im Zweiten Weltkrieg, dessen zentraler Quellenbestand der neu erschlossene Nachlass von Franziskus Graf Wolff Metternich (1893–1978) mit bislang unbekannten und umfangreichen Quellen darstellt. Wolff Metternich war langjähriger rheinischer Provinzial- und Landeskonservator sowie Beauftragter für den deutschen militärischen Kunstschutz im Zweiten Weltkrieg. [Anm:: Auf Wolff-Metternichs erfolgte die Einrichtung des Kunstschutzstollens in Siegen, der Siegen zu Hollywood-Ruhm verhalf – Stichwort: „Monuments men“]

Neben einer historischen und völkerrechtlichen Kontextualisierung, ausgehend vom Kunstschutz in Frankreich, steht auch das Gesamtkonstrukt der Kunstschutz-Organisationen in den von deutschen Truppen besetzten Gebieten Europas im Fokus etlicher Beiträge. Fallbeispiele zum Rheinland, so der Archivschutz am Beispiel der Archivberatung der damaligen Rheinprovinz oder der Bibliotheksschutz am Beispiel der Bonner Universitätsbibliothek gegen die Zerstörungen des Luftkrieges, beleuchten die regionale Ebene des Kulturgutschutzes während des Zweiten Weltkriegs.

Beiträge zum heutigen Kulturgutschutz, so angesichts der Zerstörungen der antiken Tempelanlagen in Irak und Syrien, verdeutlichen die aktuelle Brisanz der Thematik sowie die Notwendigkeit zur internationalen und transdisziplinären Vernetzung der Forschung zu diesem Thema.

Ergänzend zu diesem Tagungsband wird im Sommer 2021 eine weitere Publikation, hrsg. von Esther Heyer, Hans-Werner Langbrandtner und Florence de Peyronnet-Dryden, unter dem Titel erscheinen: „‘Als künstlerisch wertvoll unter militärischem Schutz!‘ Ein archivisches Sachinventar zum militärischen Kunstschutz im Zweiten Weltkrieg.“ Dieser Band enthält ergänzende Dokumentationen und Materialien zum Online-Sachinventar. www.kunstschutz-wolff-metternich.de

Bibliografische Angaben zum Tagungsband:

Hans-Werner Langbrandtner, Esther Heyer und Florence de Peyronnet-Dryden (Hrsg.), Kulturgutschutz in Europa und im Rheinland. Franziskus Graf Wolff Metternich und der Kunstschutz im Zweiten Weltkrieg, Böhlau-Verlag Wien-Köln-Weimar 2021, 542 S. u. 60 Abb.
Quelle: AFZ LVR, Pressemitteilung, 11.1.2021

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.