Neue montanarchäologische Reihe der LWL-Alterumskommission für Westfalen startet mit dem Altenberg in Hilchenbach-Müsen

In der Bergbauwüstung Altenberg bei Müsen konnte eine Vielzahl von Altbergbaurelikten, Meilerstandorten, Hüttenarealen sowie Geländestrukturen alter Verhüttungsplätze nachgewiesen werden, die auf eine bergbauliche Nutzung vom Mittelalter, über die Neuzeit bis in die Zeit der Industrialisierung schließen lassen. Mit diesem Heft legen die Autoren den Grundstein für eine neue Reihe, die sich solchen montanarchäologischen Hinterlassenschaften widmet.

Die „lila Reihe“ befasst sich mit montanarchäologischen Fundkomplexen in Westfalen.
In dieser Reihe werden sowohl touristisch aufbereitete und von interessierten Besuchern leicht zu besichtigende Standorte als auch nichtzugängliche Montanrelikte zusammengetragen und vorgestellt. Gerade Altbergbaustrukturen untertage sind zumeist gesichert und für die Allgemeinheit unerreichbar. Interessierten wird mit der Reihe die Gelegenheit gegeben, einen Einblick in diese Bodendenkmäler zu erhalten.
Die Hefte können direkt bei der Altertumskommission sowohl einzeln zum Preis von € 3,50 als auch in einem preisgünstigeren Abonnement (€ 2,50/Stück) erworben werden.
Quelle: LWL-Altertumskommission für Westfalen, Publikationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.