Quellen- und Literatursammlung zur Lebensgeschichte Alfred Fissmers

Vorbemerkung
Die politische Diskussion um die Benennung eines Platzes nach Alfred Fissmer, (Ober-)Bürgermeister der Stadt Siegen von 1919 bis 1945, ist mittlerweile entschieden. Das große Manko, eine Zusammenstellung verfügbarer Quellen und Literatur zur Lebensgeschichte Fissmers, bleibt aber bestehen. Sowohl dem Rat der Stadt Siegen als auch dessen Kulturausschuss´ wurden biographische Skizzen vorgelegt, die ihre Quellen nicht benannten.

Anhand der seit 2018 anhaltenden Diskussion in sozialen Meiden wurde nun folgende Aufstellung von Literatur und Quellen erarbeitet. Sie zeigt vor allem das was fehlt: Recherchen in folgenden Archiven: Bundesarchiv (Militärarchiv, WASt), Geheimes Staatsarchiv Berlin (preuss. Ministerialüberlieferung), Landesarchiv Münster (Regierungspräsident Arnsberg, Oberpräsident Münster), Landesarchiv NRW, Abt. Rheinland, NWO [Ordensakte], Archiv des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland Brw. Archivberatung 1, Nr. 382 (Berichte des Provinzialkonservators Prof. Dr. Franziskus Graf Wolff Metternich, enthält u. a. Berichte über Besichtigungen der Bergungsorte Niesen, Crottorf und Marienmünster sowie des Kunstschutzstollens in Siegen …., 1945), Stadtarchiv Siegen, Best. 347 / Nachlass Alfred Fissmer, Stadtarchiv Siegen, D Nr. 1182, (Festrede des Oberbürgermeisters Fißmer bei Oranier-Jubiläum zu Siegen 1933), Stadtarchiv Bochum, Universitätsarchiv Bonn, ….

Die Liste ist sicher unvollständig – vor allem was die Auswertung der lokalen Medien anbelangt, aber Literatur und Archivbestände sind sicherlich noch zu ergänzen. Dennoch bildet sie einen Ausgangspunkt für eine fundierte Lebensgeschichte Fissmers.

Quellen:

Bundesarchiv Berlin, R 1501/142146
Bundesarchiv Berlin: R 3001{Reichsjustizministerium]/20342 Anpassung von Rechtsverhältnissen an veränderte wirtschaftliche Verhältnisse (1933) 1935-1939 (1943), enthält u.a.: Herabsetzung von Rentenbezügen bei Leibrenten.- Schriftwechsel mit dem Oberbürgermeister von Siegen, 1935
Bundesarchiv Berlin: Best. 3.100 (NSDAP-Zentralkartei)
Landesarchiv NRW, Abt. Rheinland, NW 1.110-1.055; NW 1.110-1.918 (Friedrich Vetter); NW 1.110-1.462 (Oskar Waldrich);
Landesarchiv NRW, Abt. Rheinland, RWN 110-2
Landesarchiv NRW, Abt. Rheinland, NWO [Ordensakte]
Stadtarchiv Siegen, C 35 (?), C 90 (?), C 95 (?), C 129 (?), C 135 (?), C 138 (?), C 140 (?),C 150 (?), C 153 (?), C 159 (?), C 172 (?), C 173 (?), C 174 (?), C 177 (?), C 756 (?), C 800 (?), C 810/1 (?), C 957 (?), C 2781 (?), C 2829 (?)
Stadtarchiv Siegen, D 118, D 524-7, D 525 (Personalakte),
Stadtarchiv Siegen, S 412
Stadtarchiv Siegen, Verwaltungsberichte von 1919 bis 1938,
Stadtarchiv Siegen, Protokolle der Stadtverordnetenversammlungen von 1919 bis 1945:
Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein: 1.0.1./3 (Kreistagsprotokoll 15.9.1919, )4.1.5./104, 4.1.5./300
Sammlung Foto Fuchs, Siegen

Zeitungen:

Stuttgarter Sonntags-Zeitung vom 1. März 1931

Neue Zeitung, Wien, 23. Juni 1932

Siegener Zeitung/ Siegerkänder NAtionalzeitung:

[Fissmer, Alfred]: „Die Entwicklung des städtischen Gemeinwesens in den letzten hundert Jahren“, 10. Januar 1923
„Oberbürgermeister Alfred Fißmer. Zu seinem 60. Geburtstag“, Jg 116, Nr 39 v. 16.4.1938
22.5.1942 [Sondergericht Dortmund in Siegen: Schwarzschlächterei! Zuchthausstrafen – Oberbürgermeister Fissmer überlebt Suizidversuch“]
[Steingaß, Carl:] „25 Jahre Oberbürgermeister Alfred Fißmer“, Jg 122, Nr 191 v. 16.8.1944.
18.8.1944 „In Krieg und Frieden ein Vater der Stadt“, 16.4.1953
„Alfred Fißmer wurde Ehrenbürger“, 17.4.1953
„Stadtoberhaupt in schwerer Zeit. Zum 80. Geburtstag v. Alt-Oberbürgermeister Alfred Fißmer“ Jg. 136, Nr 88 v. 16.4.1958
16.4.1963
„Oberbürgermeister i.R. Alfred Fißmer. Im alter von 88 Jahren starb Siegens „volkstümlichster Bürger“, 15.12.1966
„Siegen nahm Abschied von Alfred Fißmer“, 20.12.1966
24.5., 25.5.2018
1.6.2018
20.6.2020

Westfalenpost/Siegerländer Ztg.

7.2.1947
17.4.1965
[Frank Schürmann:] „Ein Weg vom Mäckes zum Ehrenbürger. Siegen trauert um Alfred Fißmer“ Jg 21, Nr 291 v. 16.12.1966
21.12.1966

Westfälische Rundschau:

16.12.1966
20.12.1966
19.1.2018
24.5.2018
1.6.2018
21.6.2020

Freiheit/Regionalteil:

„Umbenennung der Straßen“ [Siegen: Alfred-Fißmer Str. zu Walter-Krämer Str. oder zu Hubertusweg], 18.2.1947

Siegerländer Nationalzeitung:

16.4.1938

Literatur:

Bald, Christian / Franke, Christian / Neumann, Marc: Feiern, Denkmäler und Strassennamen -Symbolische Politik im Siegerland in der Zeit des Nationalsozialismus, in: Flender, Armin / Schmidt, Sebastian: Der Nationalsozialismus im Siegerland. Ein Quellenband zur Regionalgrschichte, Siegen 2000, S.40
Bäumer, Herbert: Von der Wehrmacht zur belgischen Garnison. Der Militärstandort Siegen in Wort und Bild. Dokumentation aus Anlass des Abrisses der Kasernengebäude, Siegen 2001, S. 13ff
Deutsche Verlustlisten Liste Pre[ußen] 662, Ausgabe 12 14 v. 18.10.1916, S. 15622
Deutsches Soldatenjahrbuch 35 (1985), S.52
DGB, Region Südwestfalen (Hrsg.), Siegen unterm Hakenkreuz, 10, 20, 34ff., 38;
Dietermann, Klaus: Die Siegener Synagoge, Vom Bau und der Zerstörung eines GotteshausesSiegen 1996, S. 4, 23
Dietermann, Klaus: Jüdisches Leben in Stadt und Land Siegen, Siegen 1998, S. 97
Dröge, Martin (Hg.): Die Tagebücher Karl Friedrich Kolbows (1899 – 1945). Nationalsozialist der ersten Stunde und Landeshauptmann der Provinz Westfalen, Paderborn 2009, S. 499, 578
Dudde, Matthias: Die besoldeten Mitglieder des Magistrats der Stadt Bochum 1856 bis 1918, in: Bochumer Zeitpunkte. Beiträge zur Stadtgeschichte, Heimatkunde und Denkmalpflege 27 (2011), S. 28ff
[Fissmer, Alfred]: Vom Wohnungswesen der Stadt Siegen., in: Siegener Zeitung, 19.7.1928
[Fissmer, Alfred]:  Das neue Krankenhaus. Die Denkschrift des Magistrats der Stadt Siegen, in: Siegener Zeitung, 5.12.1928
Fissmer, Alfred: Geleitwort, in: Kruse, Hans „Siegen und das Siegerland 1224/1924“, Siegen 1924
Fissmer, Alfred: Grußwort, in: Güthling, Wilhelm (Hg.): Siegen im Wiederaufbau. Festschrift anläßlich der 725jähr. Wiederkehr der Neugründung der Stadt. Siegen 1949
Fissmer, Alfred: Geleitwort , in: Fickeler, Paul „Waldrich Siegen 1840-1955. Zur Geschichte der Stadt Siegen und des deutschen Werkzeugmaschinenbaues. Festschrift Dr.-Ing. E. H. Oskar Waldrich zum 75. Geburtstag“, Siegen 1955.
Frese, Matthias: Fragwürdige Ehrungen, Straßennamen als Instrument von Geschichtspolitik und Erinnerungskultur, , S. 61 – 63
Gerhardus, Tobias: „Die zeitgemäße Ausbildung des weiblichen Geschlechts“. Zur Geschichte des Siegener Mädchengymnasiums.“ Sonderband der „Siegener Beiträge – Jahrbuch für regionale Geschichte“, Siegen 2015
Griepentrog Martin: „Kunsthistorische Museen in Westfalen (1900 – 1950): Geschichtsbilder. , Kulturströmungen, Bildungskonzepte, Paderborn 1998, S. 107, 119
Hellwig, Raimund: Alfred Fissmer, Oberbürgermeister – Manager, Kümmerer, Mittäter?, in Siegerland Bd. 97/Heft 2 (2020), S. 153 – 163
Henrich, Frieder: Mit Hermann Kuhmichel durch das Siegerland. Eine dokumentarische Zwischenbilanz über Leben und Werk des großen Künstlers, Siegen 2016, S. 93
Hoppmann-König, Klaus: Mehr Gerechtigkeit wagen. Autobiographische Collage, Berlin 2006, S. 82
Hufnagel, Gerhard: Interesse und Verantwortung. Die metallindustriellen Arbeitgeberverbände des Siegerlandes vom Kaiserreich bis zur Deutschen Diktatur, Siegen 200, S. 349, 391
Irle, Lother: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechter-Lexikon, Siegen 1974, S. 89
Irmer, Walter / Schnautz, Gerhard: Siegens Kampf für sein Landgericht, in: Landgericht Siegen (Hg.): Recht im südlichen Westfalen. Festschrift zum 50jährigen Bestehen des Landgerichts Siegen, Siegen 1983, S. 13 – 19
Kott, Bodo-Christian, Die Wahl Alfred Fißmers zum Bürgermeister der Stadt Siegen, in: Siegener Beiträge. Jahrbuch für regionale Geschichte, 13/14 (2008/09), S. 247–258
Kratzsch, Gerhard: Der Gauwirtschaftsapparat der NSDAP. Menschenführung – „Arisierung“ – Wehrwirtschaft im Gau Westfalen-Süd, Münster 1999
Langenbach, Wilhelm: Die Stadt Siegen in Kriegs- und Nachkriegszeit, in: Siegerland. Blätter des Siegerländer Heimatvereins e. V., Bd. 31, 1954, S. 69-83
Lambertz, Josef: Siegen und die Odyssee des Aachener Domschatzes im Zweiten Weltkrieg, in: Siegener Beiträge 16 (2011), S. 129-144.
Lilla, Joachim: Leitende Verwaltungsbeamte und Funktionsträger in Westfalen und Lippe (1918-1945/46). Biographisches Handbuch. Münster 2004, S. 76 -78.
Mecking, Sabine: „Immer treu“. Kommunalbeamte zwischen Kaiserreich und Bundesrepublik, Essen 2003.
Mecking, Sabine: Erstklassige Verwaltungskarrieren bei zweitklassigen Voraussetzungen. Die städtische Funktionselite der westfälischen Gauhauptstadt Münster, in: Schmiechen-Ackermann, Detlef/Kaltenborn, Steffi: Stadtgeschichte in der NS-Zeit. Fallstudien aus Sachsen-Anhalt und vergleichende Perspektiven, Münster 2005, S. 66 – 78 [ Fissmer S. 71]
Nauck Corinna: „Mit Bürgersinn und Bürgergeist. Kommunale Selbstverwaltung und Stadtentwicklung in der kreisfreien Stadt Siegen“, St. Katharinen 1999
Ochse, Wilhelm: Sechs Berichte an die Geheime Staatspolizei, Münster 1946
Opfermann, Ulrich Friedrich: Siegerland und Wittgenstein im Nationalsozialismus. Personen, Daten, Fakten. Ein Handbuch, Siegen 2001, S. 222 [Registereintrag mit den Fundstellen im Text]
Opfermann, Ulrich Friedrich: „Mit Scheibenklirren und Johlen“. Juden und Volksgemeinschaft im Siegerland und in Wittgenstein im 19. und 20. Jahrhundert, Siegen 2009, S. 51, 67, 111
Pfau, Dieter: Christenkreuz und Hakenkreuz. Siegen und das Siegerland am Vorabend des „Dritten Reiches“, Bielefeld 2000, S. 246 [Registereintrag mit den Fundstellen im Text]
Pfau, Dieter (Hg.): Oberbürgermeister Alfred Fißmer (1878-1966), in: Kriegsende 1945 in Siegen. Dokumentation der Ausstellung 2005, Bielefeld 2005, S. 138-139, 176.
Schawacht, Jürgen H.: Sollten Flieger kommen, wir sind gewappnet!, in: Dietermann, Klaus/Schawacht, Jürgen H.: Die Zerstörung einer Stadt – Siegen 16. Dezember 2.1944, Siegen 1994, S. 15ff
Schilde, Kurt: „NS-Verbrechen „vor der Haustür“ – Novemberpogrome 1938 Vergleich der juristischen Aufarbeitung 1948 in Felsberg und Siegen“, in: Jahrbuch der Juristischen Zeitgeschichte (2011), Band 12, S. 91-116
„Siegens Stadtoberhäupter von 1815 bis 1945“, in Unser Heimatland 41 (1973), S. 96 – 98
Siegerländer Heimatkalender 1968, S. 152
Stahl, Joachim: Bunker und Stollen für den Luftschutz im Raum Siegen. Kreuztal 1980
Stephany, Erich: Die Schicksale des Aachener Domschatzes während des Kriegs 1939 – 1945, in: Wilhelm Neuß (Hg.): Krieg und Kunst im Erzbistum Köln und Bistum Aachen, Mönchengladbach 1948
Stockhorst, Erich, Fünftausend Köpfe. Wer war wer im Dritten Reich?, Velbert 1967, S. 137
Wagener, Ulrich, Glaubenszeugnis und Widerstand. Pfarrer Wilhelm Ochse (1878-1960), Siegen 1990, S. 41f
Zabel, Manfred, Die Heimatsprache der Begeisterung. Ausgewählte Reden und Schriften von Fritz Fries, Siegen 1990, SW. 135 – 137

Links:

Regionales Personenlexikon des Nationalsozialismus für die Altkreise Siegen und Wittgenstein, Eintrag Alfred Fissmer, Aufruf: 24.5.2018 [Anm: Eintrag enthält weitere hier nicht mehr aufgeführte Literatur und Quellen]
Seite „Alfred Fissmer“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. April 2018, 20:42 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Alfred_Fissmer&oldid=176506542 (Abgerufen: 24. Mai 2018, 05:35 UTC) [Anm: Eintrag enthält weitere hier nicht mehr aufgeführte Literatur und Quellen]
Internet-Portal „Westfälische Geschichte“, Eintrag Alfred Fißmer, Aufruf: 24.5.2018
Zeit.Raum Siegen (Wiki), Eintrag Alfred Fißmer, Aufruf: 24.5.2018
„Geehrte Täter – belastete Straßennamen im Siegerland und Wittgenstein´schen“, Eintrag Alfred Fißmer, Aufruf: 24.5.2018

Links zum Bunkerbau:

Zeit.Raum Siegen (Wiki), https://wiki.zeitraum-siegen.de/orte/hochbunker, Aufruf: 25.5.2018
Altkemper, Daniel: Die Stadt Siegen und ihre Bunker, Regioport Siegerland, Aufruf: 25.5.2018

Zur Umbenennung der Alfred-Fißmer-Str. 1947:

Marcus Weidner, Datenbank der Strassenbenennungen in Westfalen-Lippe 1933 – 1945, Eintrag Stadt Siegen

8 Gedanken zu „Quellen- und Literatursammlung zur Lebensgeschichte Alfred Fissmers

  1. Weitere Literatur:
    – Pfau, Dieter: „Die Bevölkerung […] mit auf dem Wege der vollkommenen Verarmung“. Der freiwillige Arbeitsdienst im Siegerland (Dez. 1931 – Jan. 1933), in: Siegener Beiträge 3 (1998), S. 129 – 141
    – Pfau, Dieter: Kriegerdenkmale, Volkstrauer und nationalsozialistische Sinnstiftung – Über die Transformation kultureller Traditionen im Siegerland 1929 – 1932, in: Siegener Beiträge 4 (1999), S. 101 – 116
    – Schiemer, Hansgeorg: Volksbegewhren und Volksentscheide – Politische Willensbildung im Siegerland inder „Weimarer Zeit“, in: Siegener Beiträge 3 (1998), S. 119 – 128
    – Schiemer, Hansgeorg: Vor 70 Jahren: Volksbegehren und Volksentscheid gegen den Young-Plan 1929, in: Siegener Beiträge 4 (1999), S. 85-100.

  2. Weitere Literatur:
    Irle, Trutzhart : Auferstanden aus Ruinen – Zerstörung und Wiedergeburt der Stadt Siegen, Gummersbach 2005, S. 27 (Danke an W. L. für den Hinweis!)

  3. Weitere Literatur:
    – Tschacher, Werner: „All this trouble for thoise damned old bones!“ Aachener Mythen um Karl den Großen zwischen Dekonstruktion, Transformation und Persistenz, in: Kéry, Lotte (Hg.): Eloquentia copiosus. Festschrift für Max Kerner zum 65. Geburtstag, Aachen 2006, S. 81 – 100, bes. S. 90-91
    – Becker, Alfons: Über Denkmalpflege und Naturschutz in der Rheinprovinz in: Ruland, Josef (Hrsg.): Festschrift für Franz Graf Wolff Metternich. Neuss 1973, S. 50 – 70, bes. S. 62
    – Renkhoff, Otto: Nassauische Biographie. Kurzbiograpjien aus 13 Jahrhunderten, Wiesbaden 1992, S. 193
    – Klappert, Hans: Verbot für Brüsseler Tomaten und Apfelsinen. Protokoll der Erinnerungen von Oberbürgermeister Fissmer, in: „Siegerland“, Band 68, H. 3–4 (1991), S. 87 – 92
    – Dietermann, Klaus: Kriegsbeginn – 1939 in Stadt und Kreis Siegen, Siegen 1988, S. 22–27
    – Philippi, Detmar Alemannenalbum 1969 Zum 125. Stiftungsfest der Burschenschaft Alemannia zu Bonn, 1969, S. 50.

  4. Weitere Literatur:
    – Radermacher, Willy: Kyffhäuser- und Schützenkameradschaft Siegen e. V. 1870 – 1995. Dokumentation zum 125jährigen Bestehen, o. O. 1995, S. 103 (Bild)

  5. Zeitungen:
    – Das Volk, „Bürgermeister Alfred Fissmer tritt sein Amt in Siegen an“, 19. August 1919
    Siegener Nationalzeitung/Siegener Zeitung, „Siegen ist gestern Garnisonstadt geworden – Feierlicher Einmarsch des Infanterieregiments 57, 16. Oktober 1935
    Siegener Nationalzeitung, „Richtfest für die Kasernengebäude auf dem Fischbacherberg in Siegen“, 11. September 1936

  6. Literatur:
    Sozial- und Versicherungsamt der Stadt Siegen (Hg.) „Vom Armenamt zum Sozialamt“ 100 Jahre Sozialamt der Stadt Siegen. Ein geschichtlicher Rückblick 1993, Siegen 1993

  7. Ich habe ja hier bereits auf den Fissmers Beteiligung am Kulturgutschutz hingewiesen. Vielleicht lohnt auch hier noch eine weitere Forschung, denn neben den rheinischen und westfälischen Kulturgüter war im Hainer Stollen auch Kulturgut aus Metz untergebracht. Eine Provenienzforschung ist m.E. angezeigt. Denn dann könnte es wieder ein sowohl als auch geben: Fissmer der mittelbar Kulturgutschützer und der mittelbar Beteiligte am NS-Kunstraub. (Enstiegsliteratur (!): Robert M. Edsel/Bret Witter: Monuments men. Die Jagd nach Hitlers Raubkunst, St. Pölten 2013)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.