“Archäologie in Westfalen-Lippe 2013” erschienen

AiW2013Aus dem Inhalt:
Michael Baales, Ingrid Koch, Kathrin Nowak, Manuel Zeiler: Spur der Steine – erste Bauern im Siegerland, S. 49: Baales_et_al_2014_-_Netphen_Rossen_-_AiW-libre
Michael Baales: Eine neue Jadeitbeilklinge aus Südwestfalen [Anm.: Fröndenberg/Kr. Unna], S. 53
Jennifer Garner, Rolf Golze, Manuel Zeiler: Zu den Anfängen der Eisen- und Buntmetallgewinnung im nördlichen Siegerland, S. 88
Manuel Zeiler: Glück auf! Montanarchäologische Perspektiven im Mittelgebirgsraum Südwestfalens, S. 159
Cornelia Kneppe, Aurelia Dickers: Landwehren als Forschungsgegenstand der Altertumskommission für Westfalen, S. 174

Herausgegeben von der LWL-Archäologie für Westfalen und der Altertumskommission für Westfalen

284 Seiten, durchgehend farbig bebildert, broschiert, Langenweißbach 2014

ISBN 978-3-95741-019-1, ISSN 2191-1207

19,50 Euro (im Abo nur direkt über den Verlag: 18,00 Euro)
Quelle: Link

2 Gedanken zu „“Archäologie in Westfalen-Lippe 2013” erschienen

  1. ” …. Die Spuren der ersten Bauern entdeckten die Archäologen im Siegerland. Hier half ein Hobby-Forscher den LWL-Archäologen dabei, die seltenen Fundstellen aus der Steinzeit um einen neuen Eintrag zu erweitern. Ein Stein-Artefakt sorgte für Begeisterung unter den Fachleuten: Die Dechselklinge stammt aus der Jungsteinzeit und kam bei den ersten Bauern als Beil oder Hacke zum Einsatz……”
    Quelle: Mailingliste “Westfläische Geschichte”, 13.1.15

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.