siwiarchiv-Sommerrätsel 2019/2

Im Bestand D des Fürstlichen Archivs Bad Berleburgs findet sich in einer Akte der Plan einer Stadtkirche. Die Verzeichnungseinheit ist im Onlinefindbuch nachgewiesen: http://www.archive.nrw.de/LAV_NRW/jsp/findbuch.jsp?archivNr=451&verzguid=00451Vz_020b270c-bf26-4613-9dd9-ee5600b8357fACTAPRO.

Wo ist diese Kirche zu lokalisieren? Für die Beantwortung dieser Frage gibt es wie immer einen kleinen Preis. Die erste richtige Antwort, die hier in den Kommentaren erscheint, gewinnt. Link zum Bild in größerer Auflösung: Ber.D_361.

10 Gedanken zu „siwiarchiv-Sommerrätsel 2019/2

  1. Meiner Meinung nach stand die “alte Stadtkirche” um 1845 an genau der selben Stelle wie heute (nur etwas kleiner), d.h. ebenso wie heute in der Schlossstraße.

  2. Ich vermute, diese Kirche wurde nie gebaut. Die Vorgängerin der Berleburger Stadtkirche stand auf dem Goetheplatz und musste 1839 abgerissen werden. Der gezeigte Plan zeigt vermutlich einen Planentwurf für den gleichen Standort, der nie realisiert wurde. Erst 1859 entstand dann die jetzige Stadtkirche an der Schlossstraße

    • Dass es die Berleburger Stadtkirche (oder ein nicht realisierter Plan davon) war zunächst auch meine Vermutung. Sie trifft aber nicht zu. Es darf also weiter gerätselt werden! Die Kirche wurde gebaut, aber eben nicht in Bad Berleburg. Und noch ein Tipp: Es ist unklar, warum der Plan im Fürstlichen Archiv in Bad Berleburg vorhanden ist, oder anders: er wäre dort nicht zu erwarten gewesen.

    • Touché! Es handelt sich tatsächlich um die Evangelische Stadtkirche in Darmstadt, die 1843/44 ‘runderneuert’ wurde (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Stadtkirche_Darmstadt). Wie und warum der Plan nach Bad Berleburg, in die Fürstliche Rentkammer und dadurch ins Archiv gelangte, ist unklar, aufgrund der familiären und nachbarschaftlichen Beziehungen der Fürsten zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg zu den Landgrafen von Hessen-Darmstadt bzw. zum Großherzogtum Hessen aber auch keine Riesenüberraschung.

      • Nachtrag: Sobald wieder Findbücher im NRW-Archivportal hochgeladen werden können, wird auch in der Verzeichnungseinheit des Onlinefindbuch die Anonymität der Kirche aufgehoben sein …

      • Ah, wunderbar!
        Ich bin über die “Bessungerthorstrasse” links oben im Plan darauf gekommen…da kommt man dann recht bald auf Darmstadt. Der Blick in den Wikipedia-Artikel hat es dann bestätigt.
        Ein schönes Rätsel (habe meinem Chef dann direkt auch gebeichtet, dass das während der Arbeitszeit einfach gelöst werden musste… ;-) )
        Grüße aus Duisburg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.