siwiarchiv-Adventskalender 2016/3

200siwiZweiter Landrat des Kreises Siegen:

1846-1854 Arnold Ludwig v. Holtzbrinck
• Rittergutsbesitzer im Kreis Altena
• * 20.9.1811 in Altena, gest. Freitagnachmittag, den 9.4.1886 in Altena
• evgl.
• Eltern:
• Verh. Emma Manger 2.4.1840 in Marburg (*19.6.1811 in Kassel, evgl., gest. 5.8.1894 in Collmen) (Schwiegereltern: Ludwig Manger, Oberpolizeidirektor in Kassel, Henriette Collin)
• 1 Tochter

• 2.9.1829 Reife Nr. II am Gymn. Düsseldorf
• Uni Berlin 2 Sem. Rechtswissenschaften
• Uni Bonn 3 Sem. Rechte, in Bonn hatte er an einer burschenschaftlichen Verbindung teilgenommen und ist deswegen später inhaftiert worden, ein Urteil des Kammergerichts Berlin ist durch Kabinettsordre, die die Begnadigung v. H. aussprach, nicht zur Vollstreckung gekommen
• Uni Heidelberg 3 Sem. Rechtsw.
• 1.10.1830-1831 Einjährig Freiwilliger beim Ulanen Rgt. Nr. 7, Sek. Ltnt. Der Landwehr
• 29.4.1833 Prüfung zum Ausk. beim OLG Hamm (gut)
• 1.5.1833 Ernennung zum Ausk. Beim OLG Hamm
• 7.5.1835 Prüfung zum Ger. Ref. beim OLG Hamm (gut)
• 1.6.1835 Ernennung zum Ger. Ref, beim OLG Hamm
• 13.6.1836 Reskript der Disziplinar-Minister, v. H. vom Dienst zu suspendieren, bis die Strafsache – Mitgliedschaft einer burschenschaftlichen Vereinigung – entschieden sei
• 7.4.1837 nach erfolgter Begnadigung Wiederaufnahme in den Ref.-Dienstag
• 5.11.1839 Prüfung zum Reg. Ass bestanden „vorzügliche Qualifikation zur Anstellung als Mitglied eines Kollegiums“
• 23.11.1839 Ernennung zum Reg. Ass. an die Regierung Merseburg
• 29.9.1841 als Hilfsarbeiter an das Ministerium des königlichen Hauses überwiesen
• 12.2.1842 Überweisung an die Reg. Arnsberg
• 4.5.1846 vom KT Siegen nach formloser Wahl an erster Stelle als Landrat empfohlen
• 8.7.1846 Ernennung zum LR Siegen
• Bewährung in der Revolutionszeit durch geschicktes Behandeln der Siegerländer Bevölkerung (Kruse ?)
• „Nassauische Freiheit ist Anarchie“ Anfang März 1848 blieb es im Kreis Siegen wie von Holtzbrinck erwartet verhältnismäßig ruhig (Wirtschaftsstrukutr), bereits ab Mitte März Forderung nach schnellerer Pressezustellung durch die Post (um näher am Geschehen zu sein), 17. März Massenentlassung bei A.A. Dresler (200-300 Weber), Holtzbrinck fürchtet soziale Notlage wandelt wich in offene Aufruhr, 21./22.3. Versammlungen auf dem Siegener Markt, 22.3. Bürgerwehr in Siegen (500 Interessenten) 24. März Artikel „Preßfreiheit“ in Vorländers Intelligenzblatt, LR bittet die Truppen und die Auführer in Wittgenstein zu belassen, zudem verhinderten Tuchmacher den Maschineneinsatz bei Fabrikanten Ax; Bellebaum wird Abgeordneter für Berlin
• Aufstand gegen Landrat Holtzbrinck (Reininghaus, S 42ff.): 2. Höhepunkt der Siegener Volksbewegung am 16. Und 17 April 1848, Auslöser starker Hass und Neid auf den Landrat wg. Wohnung im unteren Schloss, Entscheidungen gegen das Handwerk sowie die beabsichtigte Einquartierung von Militär (seit Ende März Revolte im Hickengrund (Burbach) gegen Amtmann Krombach ); 15. April Ankündigung des Militärdurchzugs durch LR, 16. April Protestdemo an landrätlicher Wohnung, LR lässt Frau und Kind in Sicherheit bringen, 17. April morgens 8 Uhr auf geregte Stimmung (in Wirtshäusern) Einquartierung als „Unehre“, um Aktionen gegen den Landrat zu unterbinden sollte weiteres Militär angefordert werden, daraufhin versuchte Stadtverordneten-Versammlung – wohl vor allem Heinrich Achenbach – auf die Bürgerschaft einzuwirken, Ansehen hatte gelitten, Siegener Stadtverordneten bitten RP am 19.4.1848, sich doch besser mit den Siegener Verhältnissen vertraut zu machen, H. wollte kapitulieren, wurde am aber vom RP bestärkt
• Mai 1848 Mitarbeit am Gewerberegulativ um Siegerländer Handwerker vor Exporten zu schützen, an beide Nationalversammlungen eingereicht
• 1849 – 1854 Direktor des Kultur- und Gewerbevereins Siegen
• 1849 Schützenverein in Siegen
• 16.3.1854 mit großer Stimmenmehrheit zum 1. Kandidaten für das LR Altena gewählt
• 28.9.1854 def. Versetzung als LR nach Altena
• 12.6.1878 Entlassung aus dem Staatsdienst auf Gesuch
• Rittergutsbesitzer in Altena
• 1860 – 1885 Mitglied des Provinziallandtags für den Wahlbezirk Mark
• 1860 Landtagssekretär
• Mitglied des Provinzialausschusses
• Vorsitzender der Provinzialwegekommission
• Mitglied der ständigen Kommission der Provinzial Feuer-Sozietät
• Roter Adlerorden 3 m. d. Schl., Kronen-Orden 3 m. r. Kr. I. w. F. Er. B., Haus-Orden von Hohenzollern3, Khr (?)
• Johanniter-Orden Rechtsritter, Kommendator des Westfälischen Genossenschaft des Ordens, kgl. Kammerherr

Quellen:
Güthling, Wilhelm: Die Landräte des Kreises Siegen von 1817 bis 1919, in: Siegerland (47) 1970, S. 35-43
Häming, Josef: Die Abgeordneten des Westfalenparlaments 1826–1978 (Westfälische Quellen und Archivverzeichnisse, Bd. 2), Münster 1978, S. 345 (Nr. 682)
Walther Hubatsch (Hrsg.): Grundriß zur deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Bd. 8: Westfalen, Marburg 1980, S. 303
Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechterlexikon, Siegen 1974, S. 149.
Reininghaus, Wilfried: Der Kreis Siegen in der Revolution 1848/49, in Siegener Beiträge. Jahrbuch für regionale Geschichte 3 (1998), S. 33 – 62
Wegmann, Dietrich: Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918, Münster 1969, S. 287-288
SZ 12.4.1886

Noch auszuwerten:
Bredebach, Ursula: Das Jahr 1848 im Siegerland unter besonderer Berücksichtigung der Stadt Siegen, Diss. Phil. Frankfurt 1955
Weber, Georg (Bearb.): Festschrift zur 100-Jahrfeier des Kultur- und Gewerbevereins für den Kreis Siegen, Siegen 1933
Sanz/Nau, Hermann: Das grosse Tagebuch (Die Geschichte des Kreises Altena bis 1855, [mit Bild aus dem Museum der Grafschaft Mark auf Burg Altena !]
Archiv LWL, VerwaltungsA A III 1 Bd. 36-42, A III 46 Bd. 2, B 48 – 56, 168, PL-Protokolle 1860 – 1885
LAV MS PA Reg. Arnsberg Nr. 15-19, OP MS 447, 449, 451, 453, 455, 457, 460, 462, 466 – 474
GStA Berlin Rep. 77 Nr. 1295
SZ 7.7.1956
Familiengeschichte Haardt
Bilder: 150 Jahre Westfalenparlament, Münster 1976, S. 31
Landesdenkmalamt, Altena Landratsamt A 2571

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.