siwiarchiv-Adventskalender 2016/18

200siwiNeunter Landrat des Kreises Wittgenstein:

1911-1917 Karl Bernhard Rudolf Franz Albert von Hartmann-Krey

• *16.7.1875 in Köln, gest 26.10.1945 in Berlin-Wilmersdorf
• Kath.
• Eltern: Apollinaris Emmerich Hermann von H.-K., preuß Oberltnt. a.D., Karoline Antonie Marie Friederike v. Pelser-Berensberg

• Herr auf Bulich/Kr. Euskirchen, 92 ha
• Verh. mit Maria Friederike Wilhelmine Mathilde Elisabeth (Else) Herbrecht, (* 4.9.1879 in Unna, kath. ?), am 23.1.1913 in Unna (Schwiegereltern: Adolf H. Gutsbesitzer, Mathilde Brackelmann)
• Keine Kinder
• Volksschule in Köln
• Gymnasium Straßburg, Metz
• Sept. 1895 Abitur am Wilhelm-Gymnasium Braunschweig
• 1.10.1895 – 1896 Einjährig Freiwilliger beim Feldart. Rgt. Nr. 15, danach als dauernd garnison- und felddienstunfähig entlassen
• Uni Straßburg 3 Sem. Jura, Uni Leipzig 1 Sem. Jura, Uni Berlin 2 Sem. Jura
• 25.2.1899 Prüfung zum Ger. Ref. bei OLG Celle (ausreichend)
• 6.3.1899 Eintritt in den Staatsdienst als Ger. Ref. beim OLG Celle (Romeyk: Landgericht Goslar)
• 11.3.1901 Ernennung zum Reg. Ref. bei der Regierung Aachen bzw. Magdeburg
• 19.12.1903 Prüfung zum Reg. Ass. (Große Staatsprüfung)
• 28.12.1903 – Juli 1904, Vertretung LR Kreis Neustadt a. Rbg.
• 3.2.1904 Ernennung zum Reg. Ass. bei Regierung Aachen
• 18.7.1904 Überweisung an die Regierung Hannover
• 19.10.1904 – August 1905 Überweisung an den LR Kr. Neustadt a. Rbg.
• 16.8.1906 Hilfsarbeiter an den LR Kr. Euskirchen
• 27.9.1906 vertretungsweise Verwaltung LR Euskirchen
• 6.6.1907 aushilfsweise an den LR Saarbrücken überwiesen
• 16.7.1907 def. Überweisung an das LR Saarbrücken
• 15.3.1911 komm. Verwaltung des LR Wittgenstein
• 19.8.1911 Kreistag verzichtet einstimmig auf Vorschlagrecht und bittet um Ernennung
• 2.10.1911 def. Ernennung zum LR Wittgenstein
• 1913 Berleburger Schützenkönig
• 1.11.1917 Antritt der komm. Verwaltung des LR Kempen
• 21.6.1918 def. Versetzung als LR nach Kempen. Seiner Haltung als Landrat lag das Subsidiaritätsprinzip zugrunde, d.h. der Kreis sollte nach seiner Auffassung den Städte und Gemeinden helfen und erst dann selbständig handeln, wenn die Gemeinde aus bestimmten Gründen dazu nicht in der Lage sei. Eine Dezentralisierung kommunaler Einrichtungen war sein ausdrücklicher Wille.
• 9.8.1923 Verhaftung und 24.12.1923 Ausweisung durch den Interalliierte Rheinlandkommission
• 22.9.1924 wieder LR in Kempen
• 31.7.1929 Versetzung in den einstweiligen Ruhestand, weil das LR Kempen aufgehoben wird.
• 25.9.1929 Überweisung an die Regierung Koblenz zur weiteren Beschäftigung
• 20.12.1930 Ernennung zum OregR bei der Regierung Koblenz
• 1.1.1931 Abteilungsleiter III bei der Regierung Koblenz
• 8.12.1944 Versetzung i. R. beantragt.
• Mitglied des Vereins preuß. Landräte, Mitglied des Reichsbundes der Deutschen Beamten
• Aufsichtsratsmitglied des RWE
• Provinziallandtag 1913-1917 für den Wahlkreis Wittgenstein
• Politische Einstellung: konservativ (steht auf dem Boden der Zentrumspartei bis 1933); Romeyk: Zentrum
• 1.5.1933 Eintritt in die NSDAP
• EK 2

Quellen:
Häming, Josef: Die Abgeordneten des Westfalenparlaments 1826–1978 (Westfälische Quellen und Archivverzeichnisse, Bd. 2), Münster 1978, S. 318 (Nr. 581)
Walther Hubatsch (Hrsg.): Grundriß zur deutschen Verwaltungsgeschichte 1815-1945, Bd. 8: Westfalen, Marburg 1980, S. 330
LAV Münster, Landkreis Findbuch Wittgenstein, S. 12
Romeyk, Horst: Die leitenden staatlichen und kommunalen Verwaltungsbeamten der Rheinprovinz 1816 – 1945, Düsseldorf 1994, S. 509-510
Wegmann, Dietrich: Die leitenden staatlichen Verwaltungsbeamten der Provinz Westfalen 1815-1918, Münster 1969, S. 281

Noch auszuwerten:
ZstAM 2.6.2 Nr. 1892 (1903)
LHA Koblenz PA Abt. 441 Nr. 35558-35562, 44150, Best. 442/9655
HSTAD BR 1021 Nr. 28 (Bl. 224 Lebenslauf)
LAV MS OP MS 1273
GStA Berlin Rep. 70 Nr. 4444, 4573 (Lebenslauf), 4589 (Verhaftung durch Besatzung), 4908 (Euskirchen); Rep. 90 Nr. 1044, 1046
Archiv LWL VerwaltungsA B 82-86, 168, PL-Protokolle: 1913-1917

Gotha, Adlig B 1939, S. 304
Briefadliges Taschenbuch 1907 S. 272
Peters, Leo: Karl von Hartmann-Krey. Der letzte Landrat des Kreises Kempen, in: Heimatbuch des Kreises Viersen 1978, S. 126-138
Verwaltungsbericht des Kreises Kempen 1909-1927, S. 6 f (mit Bild als Vorsatzblatt)
Bilder: Kreisbildstelle Viersen (Repro 22.3.1962); 25 Jahre Landkreis Kempen-Krefeld (Kempen 1954)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.