siwiarchiv-Adventskalender 2016/15

200siwiZwölfter Landrat des Kreises Siegen:

01.06.1945-03.02.1946 Otto Schwarz

• *17.11.1891 in Hilchenbach, gest. Weidenau 31.3.1964
• ev.
• Vater: Schneidermeister Georg Schwarz stammte aus Oberdieten Hessen
• Volksschule in Hilchenbach
• 1908-1911 Formerlehrling bei Maschinenfabrik Gebr. Klein in Dahlbruch
• Bis 1911 bei Maschinenfabrik Gebr. Klein in Dahlbruch
• Militärdienstpflicht bis 1913 – 1914 (?)
• Ab 1913 bei der Reichsbahn Schreiber einer Bahnmeisterei
• 1914 – 1918 Teilnahme Erster Weltkrieg
• bis 1924 als Reichsbahnbeamter im inneren Dienst, dann auf eigenen Wunsch in den Ruhestand, da Verordnung über den Personalabbau bei der Reichsbahn in Kraft trat
• ab 1924 Buchhalter bei der Speditionsfirma Demandt & Co. In Ferndorf
• 1923 – 1933 Redakteur der „Siegener Volkszeitung“, ab 1927 Verlags – und Schriftleiter
• 1933 – 1937 Versicherungsvertreter für Allianz und Stuttgarter Versicherungs-AG (Kundenwerbung)
• 1937 wurde die polizeiliche Legitimation für die Reisetätigkeit verweigert, da Schwarz nicht den NSDAP-Gliederungen beitrat
• 1937 – 1945 Betriebsschreiber bei den Hüttenwerken Siegerland AG, Abt. Eichener Walzwerk, Kreuztal (Versand- und Lohnbuchhaltung)
• im August wurde er vom Militärdienst von den Hüttenwerken reklamiert zurückgestellt
• Wohnorte: Hilchenbach, Schwerte, Siegen, Stendenbach
• Seit 1910 SPD-Mitglied
• 1926 – 1932 Provinziallandtag für den Wahlkreis Siegen-Land, Stadt und Wittgenstein
• bis 1933 Stadtverordneter in Hilchenbach, zeitweise Stadtverordnetervorsteher
• 1921-1929, 1962-1964 Kreistagsabgeordneter
• 1926 auf Wunsch der Partei stv. Parteisekretär
• Schutzhaft 1933 (ca. 3 Wochen), 2 Monate Gefängnis wg. Beleidigung der Reichsregierung und NSDAP, 3 Monate Gefängnis wg. Beleidigung der Reichsregierung und NSDAP
• 01.06.1945-03.02.1946 von der obersten Militärbehörde in Bünde zum Landrat ernannt
• 15.4.1945 31.05.1945 Polizeichef für den Stadt- und Landkreis Siegen
• 01.05.1945 Ernennung zum Polizeichef für den Stadt- und Landkreis Siegen durch Landrat Fries auf Anordnung der Militärregierung
• 01.06.1945-03.02.1946 Oberbürgermeister in Siegen
• 5.2.1946 – 29.6.1946 OKD in Siegen (monatliche Bruttoentschädigung RM 454,96 RM)
• Suspendierung am 29.6.1946; in der Kreistagssitzung vom 2.7.1946 KT-Przytulla (SPD): „ …. Wenn die Mil.-Regierung nicht von ihrem Recht Gebrauch gemacht hätte, dann hätte es meine eigene Partei getan. …“, Militärreg. Arnsberg v. 10.7.1946: „Seit dem 5.Februar 46 …. hat er gezeigt, daß ihm die Erfahrung und verwaltungsmäßige Fähigkeit, die für die schweren und verantwortlichen Dienstpflichten eines Oberkreisdirektors erforderlich sind, mangeln. …. Er hat in der Ausführung der Politik der Mil. Reg. nicht voll mitgearbeitet.“
• Einsatz für den Wiederaufbau, In der Hungerzeit sorgte er mit großer Tatkraft für Lebensmittel und notwendige Wirtschaftsgüter; Eigenschaften: Toleranz, Redlichkeit, Selbstlosigkeit, Fairness in der politischen Auseinandersetzung
• Bürgermeister Stendenbach 1946 – 1948
• 1952 – 1962 Amtsbürgermeister in Ferndorf
• bis 30.9.1949 Geschäftsführer des Entnazifizierungsausschusses Siegen-Wittgenstein-Olpe

Quellen:
Irle, Lothar: Siegerländer Persönlichkeiten- und Geschlechterlexikon, Siegen 1974, S. 311
Häming, Josef: Die Abgeordneten des Westfalenparlaments 1826–1978 (Westfälische Quellen und Archivverzeichnisse, Bd. 2), Münster 1978, S. 583 (Nr. 1521)
Opfermann, Ulrich Friedrich: Siegerland und Wittgenstein im Nationalsozialismus. Personen. Daten. Literatur. Ein Handbuch, (Siegener Beiträge. Jahrbuch für regionale Geschichte, Sonderband 2001) Siegen 2001, S. 251
Pfau, Dieter: Christenkreuz und Hakenkreuz. Siegen und das Siegerland am Vorabend des „Dritten Reiches“, Bielefeld 2000, 197, 236
Siegerländer Heimatkalender 1965, S. 194 [mit Bild]
Kreis SIWI, Altregistratur, Personalakte Otto Schwarz

Noch auswerten:
SZ 17.11.1961, 31.3.1964
Siegener Volkszeitung, 20.9.1928
Archiv LWL, VerwaltungsA B 99 – 107, C I 67, C 10/11 Nr. 43-44, PL-Protokolle 1926-1929 (?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.