Ausstellung “Westfalen hilft Köln”

Eröffnung: 28.September 2014 16:00 Uhr, Münster, Erbdrostenhof

 Nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 3. März 2009: Hilfe bei der Erstversorgung und dem Reinigen der Archivalien kam auch von Fachleuten der westfälischen Archive. Foto: Historisches Archiv der Stadt Köln

Nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 3. März 2009: Hilfe bei der Erstversorgung und dem Reinigen der Archivalien kam auch von Fachleuten der westfälischen Archive. Foto: Historisches Archiv der Stadt Köln

Das Historische Archiv der Stadt Köln und das Stadtmuseum Münster – unterstützt durch das LWL-Archivamt für Westfalen – zeigen ab dem 28. September 2014 die Ausstellung „Die Wiedergeburt eines Archivs. Westfalen hilft Köln“. Die Ausstellung wird verdeutlichen, wie sehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den westfälischen Archiven den Kollegen in der Rheinmetropole bei der Erstversorgung und Restaurierung von historischen Dokumenten geholfen haben. Gezeigt werden im Herbst im Stadtmuseum Münster ausschließlich Archivalien mit einem Bezug zu Westfalen. Sie dokumentieren die Verbundenheit zwischen Westfalen und dem Rheinland.

Am Nachmittag des 3. März 2009 war das Kölner Stadtarchiv eingestürzt. Zwei Menschen kamen ums Leben. Mit dem Einsturz versank eines der bedeutendsten historischen Archive in der Baugrube einer U-Bahnhaltestelle. Viele tausende Dokumente wurden unter den Trümmern begraben. Über zwei Jahre bargen Helfer aus ganz Deutschland tausende von Akten, Urkunden, Fotografien, Plänen und anderen Dokumenten. Die Restaurierung dieser Zeugnisse wird noch Jahrzehnte andauern.

Bis zum 11. Januar 2015 zeigt das Stadtmuseum Münster die Ausstellung „Westfalen hilft Köln. Die Wiedergeburt eines Archivs.“ Gezeigt werden bereits wieder hergestellte Archivalien mit westfälischem Schwerpunkt, die die historischen Verflechtungen von Westfalen und dem Rheinland sowie die besonders starke Unterstützung durch zahlreiche westfälische Archive verdeutlichen. Audio-, Video-, Fühl- und Riechkästen veranschaulichen lebhaft die aktuellen Aufgaben und Restaurierungsmaßnahmen des wiedererstehenden Historischen Archivs der Stadt Köln. Zeichnungen des Künstlers Rolf Escher, die im Restaurierungszentrum des Archivs in Köln entstanden sind, runden die Ausstellung ab. 

.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Münster, 4.3.2014, Stadtmuseum Münster, Ausstellungsvorschau

Zum Projekt s. a. http://archivamt.hypotheses.org/584

Ein Gedanke zu „Ausstellung “Westfalen hilft Köln”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.