Alexander Wollschläger (1941 – 2018) – eine erste Bibliographie

Alexander Wollschläger
Biographisches:

  • 16.4.1941 – 8.5.2018
  • Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie
  • 1966 Dissertation „Der westfälische Maler Ludwig Heupel-Siegen (1864 – 1945) Ölgemälde und Zeichnungen“ [170 Bl. Maschinenschriftlich] an der Universität Innsbruck
  • Frühjahr 1968 Promotion an der Universität Innsbruck
  • Mai 1968 Heirat (3 Kinder)
  • Juni 1968 Volontariat Siegener Zeitung, dort schon während des Studiums freier Mitarbeiter
  • bis 2009 Redakteur, später stellvertretender Leiter der Lokalredaktion
    • 1990 – 2016 Herausgabe“ Siegerländer Heimatkalender“
    • 1990 – 2007 Bearbeitung “Unser Heimatland“
  • 1982 – 2005 Schriftleiter „Siegerland“ des Siegerländer Heimat- und Geschichtsvereins
  • Siegerländer Burgenverein (Vorsitz bis 2016),
  • Verein zur Erhaltung der Ginsburg (Vorsitz),
    • Wiederaufbau Wasserburg Hainchen
  • 1992 Goldenes Ehrenzeichen des Landes Salzburg
  • 2014 Orden „Pro cultura Hungarica“ für Einsatz, eine freundschaftliche Beziehung zwischen dem hiesigen und dem ungarischen Burgenverein zu bewahren, mit dem

Veröffentlichungen:

  • Der westfälische Maler Ludwig Heupel, Siegen. Siegen: Stadt Siegen, Forschungsstelle Siegerland. 1971
  • Bilder einer aufstrebenden Stadt, Siegen 1971
  • Ein altes Dorf auf dem Weg in die Zukunft ; Bilder und Skizzen einer aufstrebenden Gemeinde, Netphen 1978 (1984 2. Aufl.)
  • Bilder einer liebenswerten Stadt, Siegen 1979
  • Ginsburg – nassauische Grenzfeste im Mosaik der Landschaft. Ein Streifzug in Bildern und Skizzen, Siegen 1979
  • Siegerland – Wittgenstein. Bilder einer südwestfälischen Landschaft ; Siegen, Wilnsdorf, Burbach, Neunkirchen, Freudenberg, Kreuztal, Hilchenbach, Netphen, Bad Berleburg, Laasphe, Erndtebrück, Siegen 1979, (1981 2. Aufl.)
  • Kreuztal – eine Stadt mit alten Dörfern, Netphen 1980
  • Ein malerischer Flecken m Siegerland, Netphen 1981
  • Die Ginsburg in Hilchenbach-Grund (Westfälische Kunststätten 32), Münster 1984
  • Wasserburg Hainchen (Westfälische Kunststätten 58), Münster 1990
  • 775 Jahre Stadt Siegen. Jubiläumsausgabe, Siegen 1999
  • Netphen – Bilder einer Stadt, Siegen 2000

Miszellen/Aufsätze/ Regionalhistorische bibliographierte Artikel [Vitt, Schawacht; Auswahl (?)]:

  • Netpher Heiligenfiguren und Passionsgruppe der Eremitage von gleicher Künstlerhand?, in: Westfalenpost/Siegerländer Zeitung, 7.4.1966
  • Plastiken im Johannland – versteckt und verborgen. Inventarisierung der katholischen Pfarrei Irmgarteichen, in: Siegener Zeitung, 22.3.1967
  • Renaissance-Grabmal überstand alle Stürme der Zeit. Kunstwerk in der katholischen Pfarrkirche St. Cäcilia Irmgarteichen, in: Siegener Zeitung, 13.4.1968
  • Zeugnis echter Volkskunst lebt im Verborgenen. Barockes Vesperbild im Mittelpunkt einer Betrachtung – Andreas-Kapelle in Eschenbach besitzt Pieta aus dem 17. Jh., in: Siegener Zeitung, 14.5.1969
  • „Stötzels Einreibung“ als Spezialmittel noch gefragt. Alte Stadtapotheke in Freudenberg feiert 150jähriges Bestehen – Vom Arzneimittelladen zur modernen Stadtapotheke, in: Siegener Zeitung, 6.9.1969
  • Aus Weideland und Sumpf wuchsen modern Betriebe (Kredenbach), in: Siegener Zeitung, 25.10.1969
  • Literarischer Hausfreund feiert goldenes Jubiläum. Siegerländer Heimatkalender 1970 präsentiert sich im neuen Gewand – Das alte Siegen im Blickfeld der Erinnerung, in: Siegener Zeitung, 2.12.1969
  • Ein Stück Alt-Siegen verbrannte vor 100 Jahren. „Klubb“ versank in Schutt und Asche – Augenzeugen berichten von der Feuersbrunst, in: Unser Heimatland Jg. 37 1969, S. 45 – 48
  • Vom Untergang bedroht. Ein Siegerländer Kulturdenkmal. Buschgotthardshütten soll dem Bau der Hüttentalstraße weichen, in: Unser Heimatland Jg. 37 1969, S. 139 – 141
  • Dem Schlummer der Vergangenheit entrissen. Wertvolle Eichenholzplastik des Hl. Johannes des Täufers wiederentdeckt – Provenienz unbekannt – Nur 37 cm groß, in: Siegener Zeitung, 3.7.1970
  • Vom Simultaneum zum Bau einer Pfarrkirche. 75jähriges Kirchenjubiläum der Pfarrgemeinde St. Martini (Netphen) – Blick in alte Gründungsakten, in: Siegener Zeitung, 12.12.1970
  • Glanzvolle Verkehrsfesttage im Netpherland. Erinnerungen an den ersten benzinbetriebenen Omnibus der Welt vor 75 Jahren, in: Unser Heimatland Jg. 38 1970, S. 71 – 74
  • Irmgarteichen – eines der ältesten Kirchdörfer. In einer Urkunde vom 30. August 1270 wurde der Ort erstmals erwähnt, in: Unser Heimatland Jg. 38 1970, S. 99 – 102
  • Vom Simultaneum zum Bau der Pfarrkirche. St. Martini in Netphen blickt 1970 auf 75 Jahre zurück, in: Siegerländer Heimatkalender Jg. 45 1970, S. 114 – 116
  • Herbstlicher Abschied vom Obernautal. Durch Talsperrenbau erlischt dörfliche Idylle – Staudamm wächst empor , in: Siegerländer Heimatkalender Jg. 45 1970, S. 132 – 134
  • Schlußakkord im Siegerländer Hüttenwesen. Eiserfelder Hütte läßt ihre Öfen erkalten. Müllverbrennungsanlage auf dem Prüfstand. in: Unser Heimatland Jg. 40 1972, S. 3 – 4
  • Lützeler Düngefabrik stellt Produktion ein. Eine üble Duftquelle versiegt – Hilchenbach kaufte das Werk, in: Unser Heimatland Jg. 40 1972, S. 19 – 20
  • Ein Stück Alt-Geisweid weicht der Spitzhacke. Erinnerungen an das Konzertcafé Römer – Ein Salon der Etikette, in: Unser Heimatland Jg. 40 1972, S.36 – 37
  • Kunst als Bestandteil des Menschlichen. Rubenspreis der Stadt Siegen für Antoni Tapies, in: Westfalenspiegel Jg. 21 1972 Nr. 8, S. 24 – 25
  • Der baulichen Vergangenheit eine Zukunft? Gedanken zum europäischen Denkmalschutzjahr – Erfolgversprechende Bemühungen, in: Unser Heimatland Jg. 43 1975, S.125 – 128
  • Rubenspreis: Mut und Ärger. Kulturarbeit im Siegerland, in: Westfalenspiegel 25 1976 H 11, S. 28 – 30
  • Neuer Lebensraum zwischen alten Burgmauern : Wiederaufbau d. Wasserburg Hainchen abgeschlossen, in: Siegerländer Heimatkalender. – Bd. 52.1977, S. 158-160
  • Wuerschtehearwe und Maerdesfur im Netpherland: altes Brauchtum ist lebendig geblieben. Osterfeuer im Johannland, in: Siegerländer Heimatkalender. – Bd. 52.1977, S. 161-164
  • Renaissance der nassauischen Grenzfeste Ginsburg, in: Siegerland Band 58, Heft 3-4 / 1981, S. 199 – 202
  • Bergbauprägung des Grafen Hermann von Hatzfeldt. Numismatische Erinnerung an den Crottorfer Ausbeutetaler, in Siegerland Band 59, Heft 3-4 / 1982, Seite 137 – 138
  • Renaissance Siegerländer Backhäuser. Kulturelles Erbe im ländlichen Raum bewahrt – Dokumentation erstellt, in: Siegerland Band 59, Heft 3-4 / 1982, Seite 105 – 110
  • Monastisches Siegerland. Landesmuseum Münster erinnerte an eine arme Klosterlandschaft, von Alexander Wollschläger, in: Siegerland Band 60, Heft 1-2 / 1983, Seite 10 -12
  • Grabkreuze als Meilensteine der Geschichte. Zeitnahe Friedhofskultur und Grabgestaltung – Kulturelle Zeugen erhalten, in: Siegerland Band 60, Heft 3-4 / 1983, Seite 63 67
  • Verkäufliche Baudenkmäler gesucht. Landschaftsverband [Westfalen-Lippe] stellt Broschüre zusammen, in: Siegerland Band 60, Heft 3-4 / 1983, Seite 68
  • Die Ermordung Wilhelms im Prinzenhof. Historischer Rundgang durch das frühere Agathakloster, in: Siegerland Band 61, Heft 2 / 1984, Seite 17 – 20
  • Vater der Heckenmünzen entlarvt [Gustav Graf zu Sayn-Wittgenstein-Hohenstein, 1633-1701]. Historische Nachprägung des Wittgensteiner Gulden vorgestellt, in: Siegerland Band 61, Heft 2 / 1984, Seite 89
  • Zerstörungswut an Pilzen gefährdet Ökosystem. Rückgang der Artenvielfalt – Streifzug durch die heimischen Wälder, von Alexander Wollschläger, in: Siegerland Band 61, Heft 3-4 / 1984, Seite 109 – 114
  • Schmuckstücke aus Eisen und Stahl. Schmiedemuseum im ehemaligen Neunkirchener Rathaus in: Siegerland Band 61, Heft 3-4 / 1984, Seite 129 – 132
  • Der alte Backes lebt wieder, in: Westfalenspiegel 33 (1984) Nr. 1, S. 13
  • Ferienhaus Wasserburg Hainchen, Siegen [1985]
  • Alte Bildstöcke unter Denkmalschutz stellen. Netphener Kreuzwegstationen erinnern an die Schrecken des Krieges, in: Siegerland Band 62 Heft 1-2 / 1985, Seite 15 – 20
  • Siegerland-Dorf lässt noch auf sich warten. Besuch im Freilichtmuseum Detmold – Bauernhäuser gerettet, in Siegerland Band 62 Heft 1-2 / 1985, Seite 27 – 32
  • Anbetung der Hirten als stilles Andachtsbild. Graphische Kostbarkeiten im Siegerlandmuseum, in Siegerland Band 62 Heft 3-4 / 1985, S. 63 – 65
  • Die industrielle Arbeit im Spiegel der Kunst. Industriedarstellungen von Jakob Scheiner und Ludwig Heupel-Siegen, in Siegerland Band 63 Heft 1-2 / 1986,S. 2 – 10
  • Landschaftsbilder als Grundstein zur Geschichtsforschung. „Westfalia Picta“ zeigt westfälische Ortsansichten vor 1900, in Siegerland Band 64, Heft 1-2 / 1987, Seite 13 -20
  • Zeugnis kirchlichen Widerstands. Siegerländer Heimatverein hält Erinnerung an Pfarrer Ochse lebendig, in Siegerland Band 64, Heft 1-2 / 1987, S. 38 – 39
  • Alte Kapellenschule Treffpunkt für Bürger. Beispielhafte Leistung des Heimatvereins Setzen, in Siegerland 64, Heft 3-4 / 1987, S. 84 – 85
  • Das Kleindenkmal im Siegerland – Stiefkind der Denkmalpflege, in: Weiss, Jost-peter: Heimatpflege auf dem Lande, Siegen 1987, S. 20 – 32
  • Stille Winkel in Südwestfalen. Rundreise durch Siegerland und Wittgenstein, in: Westfalenspiegel 37 (1988) 2, S. 9-12
  • Auf den Spuren alter Fachwerkhäuser. Fotosammlung im Museum [Siegerlandmuseum, Siegen] mit unbekannten Dorfbildern, in: Siegerland 66, Heft 1-2 / 1989, S. 49 – 52
  • Abkehr vom Zauber der Vergangenheit. Erinnerung an die Zerstörung von Buschgotthardtshütten, in: Siegerland 66, Heft 3-4 / 1989, S. 89 – 92
  • Traditionsbewußtsein hinter alten Klostermauern. 750 Jahre Stift Keppel im Siegerland, in: Westfalenspiegel 38 (1989) 4, S. 25
  • 700 Jahre Wasserburg Hainchen. Blick in die Frühgeschichte der Burg, in: Siegerland Band 67, Heft 3-4 / 1990, S. 77-81
  • 700 Jahre Wasserburg Hainchen. Blick in die Frühgeschichte der Burg, in: Unser Heimatland 58 (1990), S. 5 -9
  • Kleinod südwestfälischen Spätbarocks. Madonna in Werthenbach kein provinzielles Kunstwerk, in: Siegerland Band 68, Heft 1-2 / 1991, S. 22 – 23
  • Rubens als Diplomat und Friedensstifter. Neuer Videofilm im Siegerland-Museum – Geschenk des Fördervereins, in: Siegerland Band 68, Heft 1-2 / 1991, S. 24
  • Vor 175 Jahren Kreis Siegen gegründet. Geburtsstunde im Jahre 1816 – 18 Landräte aktiv, in: Siegerland Band 68, Heft 3-4 / 1991, S. 76 – 78
  • Mehr Dorfgemeinschaft rund um den Backes. N eue Zukunft für zahlr. Siegerländer Backhäuser., in: Siegerländer Heimatkalender 66 (1991), S. 65-69
  • Unterwegs auf historischen Pfaden. Erlebnisreiche Wanderlandschaft in der Grenzregion Siegen-Wittgenstein, in: Siegerländer Heimatkalender 69. 1994 (1993) S. 74-81
  • Wehmütiger Abschied vor 25 Jahren. Erinnerungen an Brauersdorf, Obernau und Nauholz, in: Siegerländer Heimatkalender 69. 1994 (1993) S. 96-101
  • Feuersbrunst in der Altstadt vor 125 Jahren. Am 12. April 1869 versank der „Klubb“ in Schutt und Asche, in: Siegerland 71, Heft 1-2/ 1994, S. 18 – 22
  • Dem Schlummer der Vergessenheit entrissen. Eichenholzplastik des hl. Johannes des Täufers im Blickpunkt, in: Siegerland 71, Heft 1-2/ 1994, S. 36 – 37
  • Mit dem Zeichenblock im Hammerwerk. Zum 50. Todestag des Malers Ludwig Heupel-Siegen, in: Siegerländer Heimatkalender 1995 (1994) S. 60-67
  • Vom Simultaneum zum Bau einer Pfarrkirche. Blick in alte Gründungsakten – St. Martini Netphen wird 100 Jahre alt, in: Siegerländer Heimatkalender- 69. 1995 (1994) S. 128-130
  • „Iserkooche“ als Neujahrsglückwunsch : knuspriges Waffelgebäck „zwischen d. Jahren“, in: Siegerländer Heimatkalender- 69. 1995 (1994) S. 169-170
  • Feststimmung in einem alten Kirchdorf : Irmgarteichen wird 725 Jahre alt – lebendige Vergangenheit, in: Unser Heimatland 63 (1995), S. 115 – 117
  • Lebensraum für Lurche und Molche. Schutzgebiet für Kleinamphibien im Elberndorftal, in: Siegerländer Heimatkalender. – 71. 1996 (1995) S. 66-67
  • Industrie in stimmungsvoller Winterlandschaft. Birlenbacher Hütte vor 25 Jahren stillgelegt – Gemälde von Ludwig Heupel-Siegen, in: Siegerland 73, 1996, S. 63-66
  • Kirchenjubiläum in Oberfischbach. Vor 200 Jahren festlich eingeweiht ; Kirche kostete 4349 Reichsthaler, in: Siegerländer Heimatkalender 71. 1996 (1995) S. 164-166
  • Bäckermeister fühlt sich der Natur verbunden. Pirsch durch die heimische Tier- und Pflanzenwelt, in: Siegerländer Heimatkalender 72. 1997 (1996) S. 47-50
  • Stille Begegnung mit einem Meisterwerk. Bildhauer Johann Theodor Düringer schuf Netphener Pieta [in d. 1. Hälfte d. 18. Jh.] , in: Siegerländer Heimatkalender 72. 1997 (1996) S. 124 – 126
  • Blickfang für kunstsinnige Museumsbesucher. Pariser Pendule für das Siegerlandmuseum erworben, in: Siegerland 75, Heft 1/ 1998, S. 51
  • In memoriam Hans Reinhardt. Anerkennung für ein großes Lebenswerk, in: Siegerland 75, Heft 2 / 1998, S. 137
  • Arbeitspausen mit Bier und Heringen. „Siebels Lenchen“ – ein Stück Eichener Dorfgeschichte, in: Siegerländer Heimatkalender 1998 (1997) S. 131-132
  • Literarischer Hausfreund feiert Jubiläum. Siegerländer Heimatkalender erscheint im 75. Jahrgang, in: Siegerländer Heimatkalender 75. 2000 (1999) S. 51-54
  • Bekenntnis zur Siegerländer Heimat. Zur Erinnerung an den früheren Heimatgebietsleiter Walter Oerter, in Siegerland Band 78, Heft 2 / 2001, S. 172
  • Landhäuser, Mühlen und Haustiere. Siegerlanddorf im Detmolder Freilichtmuseum, in: Siegerländer Heimatkalender 76. 2001 (2000) S. 114-118
  • Wasserburg im Wandel der Geschichte. Lebendige Begegnungsstätte 25 Jahre alt, in: Siegerländer Heimatkalender. – 2002 (2001), S. 81-[87]
  • Wasserburg im Wandel der Geschichte. Lebendige Begegnungsstätte 25 Jahre alt, in: Unser Heimatland 69 (2001), S. 79 – 83
  • Lebendige Geschichte an der Ginsburg. Ein markanter Routenpunkt am Rothaarsteig, in: Jahrbuch Westfalen. – N.F. 59. 2005 (2004), S. 186-187
  • Renaissance barocker Lebensfreude. Lohnenswerter Besuch im Berleburger Schloss, in: Siegerländer Heimatkalender. – 81. 2006, S. 137-140
  • Haben wir Wasser, trinken wir Wein, in: Steinmeier, Frank-Walter ; Kloss, Wolf: Westfälisch genießen.  Potthucke, Pumpernickel und Pättkestouren. Kostproben westfälischer Lebensart,  Bielefeld 2007, S. 100 – 101
  • Lebendige Geschichte im Delfter Prinzenhof. Die Ermordung Wilhelm von Oraniens vor 425 Jahren. Von Philipp II. geächtet, in: Unser Heimatland 77 (2009), S. 94 – 98
  • Zu stillen Winkeln auf historischen Wegen. Rundreise durch Siegerland und Wittgenstein, in: Siegerländer Heimatkalender 82 (2007), S. 103-110
  • Auf der richtigen Fährte. Winterliche Hege im Werthenbacher Jagdrevier, in: Siegerländer Heimatkalender; 86 (2011), S. 161-164
  • Grunder Kuhschellen im Hirtenmuseum. Erinnerung an Siegerländer Volkskunst in Hersbruck, in: Siegerländer Heimatkalender; 87 (2012), S. 82-86
  • Verstecktes Kunstwerk. Papst Silverster ruht als Holzfigur im Irmgarteichener Pfarrhaus, Siegerländer Heimatkalender 2013, S. 173
  • Als Künstler in Vergessenheit geraten. Erinnerung an den Maler Ludwig Heupel-Siegen, in: Siegerländer Heimatkalender; 89 (2014), S. 79-88

Quellen:

  • Siegener Zeitung 15.5.2018, 16.5.2018
  • Schawacht, Jürgen H.: Siegerländer Bibliographie (Teil 2), Siegen 1984)
  • Vitt, Hans Rudi: Siegerländer Bibliographie, Siegen 1972

Ein Gedanke zu „Alexander Wollschläger (1941 – 2018) – eine erste Bibliographie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.