Wikipedia-Eintrag zu Jacob Nolde (1859 – 1916)

Jacob Nolde.jpgUnlängst hat Dieter Bald einen Wikipedia-Eintrag zum in Berleburg geborenen Nolde erstellt. Er war ein deutscher Arbeiter, der nach seiner Auswanderung in die USA zu einem bedeutenden Industriellen und Umweltschützer aufstieg und mit seinem Vermögen eine Vielzahl sozialer Projekte förderte. In Bad Berleburg ist eine Straße nach ihm benannt

3 Gedanken zu „Wikipedia-Eintrag zu Jacob Nolde (1859 – 1916)

  1. Wenigstens ein Verweis auf die schon 2007 in die englischsprachige Wikipedia eingestellten Beiträge (https://en.wikipedia.org/wiki/Jacob_Nolde und https://en.wikipedia.org/wiki/Nolde_Forest_Environmental_Education_Center) wären angemessen gewesen – wenn man denn 2021 unbedingt noch sein eigenes Süppchen kochen muss (was nach meinem Verständnis der Intention dieses internationalen Lexikon-Projektes widerspricht).
    Ergänzend und mit minimalem Rechercheaufwand in Google Books zu finden:
    – Ausführlicher Nachruf in:
    Reading Times, 23.11.1916, p. 5
    https://www.newspapers.com/clip/2964785/jacob-nolde-born-berleburg
    – Zeitgenössische Beschreibung der Textilfabrik mit Abbildung des Werksgebäudes in:
    Reading: its Representative Business Men, and its Points of Interest, New York 1893, p. 99 (+ Werbeanzeige p. 132)
    https://www.google.de/books/edition/Reading_Its_Representative_Business_Men/Z9AwAQAAMAAJ

  2. Noch ein Hinweis zur Jacob-Nolde-Straße:
    Sie befindet sich leider nicht mehr dort, wo sie einmal war. Die Ratsvertreter der Stadt Berleburg hatten 1916 aus Dankbarkeit die damalige und heutige Poststraße in „Jacob-Nolde-Str.“ umbenannt. (Wittgensteiner Kreisblatt vom 26.08.1916). Im Mai 1937 hielt sich Hans Nolde, Sohn des Stifters zu einem Besuch in Berleburg auf. Damals gab es noch die Straße, die seinem Vater gewidmet worden war (National-Zeitung vom 14. Mai 1937). Diese Ehrung Jacob Noldes in Berleburg währte zunächst nur 22 Jahre und sieben Monate. In der Stadtverordnetensitzung vom 9. Januar 1939 sah sich das Ratsmitglied Dr. Nölke veranlasst, einem der damals führenden NS-Politiker ein lokales Geburtstaggeschenk zu bereiten. Er stellte einen Antrag auf Umbenennung der Jacob-Nolde-Straße, der in gleicher Sitzung stattgegeben wurde. Am 12. Januar 1939, dem Geburtstag Görings, erhielt die Straße den Namen Hermann-Göring-Straße (NZ vom 12. Januar 1939); nach Kriegsende 1945 wurde das Straßenschild dieses Kriegsverbrechers auch in Berleburg wieder entfernt. Den Namen Jacob Nolde verlagerte man allerdings in eine Seitenstraße…offenbar nach Kriegsende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.