Tag der Archive im Stadtarchiv Siegen

Das Stadtarchiv Siegen lädt am Samstag, den 7. März 2020, zum 10. bundesweiten „Tag der Archive“ alle Interessierten recht herzlich ins KrönchenCenter ein. Unter dem Motto „Kommunikation. Von der Depesche zum Tweet“ wird von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr ein vielfältiges Programm mit Führungen, Präsentationen und Vorträgen angeboten.

Am Tag der Archive besteht die Möglichkeit zum Gang in die ansonsten geschlossenen Magazinräume, in denen unter anderem 1.000 Urkunden seit dem 13. Jahrhundert, 3.000 Laufmeter Amtsbücher und Akten seit dem späten Mittelalter, 2.500 Karten und Pläne seit 1586 sowie historische Zeitungsbestände, nichtamtliches Sammlungsgut und zentrale Dokumente zur Geschichte der Universitätsstadt Siegen lagern. Die beiden Archivführungen um 10.00 Uhr und 13.30 Uhr gewähren nicht nur einen Blick hinter die Kulissen des Stadtarchivs, sondern zeigen auch ausgewählte Dokumente zum Thema „Postwesen und Briefkultur.“ Die ausgewählten Schriftstücke, darunter landesherrliche Korrespondenz der Grafen und Fürsten zu Nassau-Siegen, Poesiealben, Telegramme und Feldpostbriefe aus den beiden Weltkriegen, widmen sich dem Austausch von Nachrichten vor dem digitalen Informationszeitalter.

Um 11.00 Uhr referiert der Historiker Dieter Pfau zum Thema „Briefkultur im bürgerlichen Zeitalter: Das Beispiel der Brüder Achenbach aus Siegen.“ Dabei wird der familiäre Briefverkehr zwischen Siegens Ehrenbürger, dem preußischem Staatsminister Heinrich von Achenbach (1829-1899), und seinem Bruder Adolf (1825-1903) beleuchtet. Um 12.30 Uhr stellt Christian Brachthäuser in seinem Vortrag „[…] deutsche Jugend, auf zur Rüstungsarbeit!“ das archivpädagogische Programm des Stadtarchivs unter besonderer Berücksichtigung eines neuen Themenmoduls zum Ersten Weltkrieg vor. Dabei wird das Stadtarchiv (nicht nur) Schülerinnen und Schülern, Studierenden sowie Lehrerinnen und Lehrern als außerschulischer Lernort nähergebracht. Eine Präsentation historischer Siegener Ansichtskarten mit Motiven aus der Zeit um 1900 – passend zum Motto der diesjährigen Veranstaltung in analoger und digitaler Form –, sowie ein Bücherflohmarkt mit regionalgeschichtlichen Veröffentlichungen runden das bunte Programm ab.

Wer sich über das Stadtarchiv Siegen, seine Bestände und Aufgaben informieren möchte, ist beim offenen „Tag der Archive“ am 7. März 2020 bestimmt an der richtigen Adresse. Geschichte hautnah erleben! Stadtarchivar Dr. Patrick Sturm und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch.

Ein Gedanke zu „Tag der Archive im Stadtarchiv Siegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.