Literaturhinweis: Katharina Diez: „Editha“ – eine Neuaflage

Covergestaltung, Kathrin Klotzki-Progri

„Der Roman aus der Feder der ersten Siegerländer Schriftstellerin Katharina Diez (1809-1882) ist eindrucksvoller Beweis der inneren Wandlungsfähigkeit der in Netphen am Markt 2 geborenen Dichterin. Roman und Lyrik von Katharina Diez bewegen sich wie die Literatur anderer Frauen dieser Zeit in einer ungelösten Spannung zwischen Wirklichkeit und Imagination, Sehnsucht nach Geborgenheit und Ausbruchsphantasien, Heimeligkeit und Heimatlosigkeit. ….

Da der Roman weit über die Identitätssuche einer Künstlerin im 19. Jh. hinausgeht, ist er für Frauen in unserer Zeit immer noch hochaktuell: Dem Künstlerinnenideal wird das Ideal des „glücklichen Lebens“ gegenübergestellt: „Wenn man glücklich ist, dann schreibt man nicht, dann lebt man“, schreibt K. Diez. Die Romanfiguren Editha und ihre Schwester Hedwiga verkörpern einen bis in unser Jahrhundert reichenden, widersprüchlichen Glücksbegriff der „alten“ und der „neuen“ Zeit. ….“

Dieser geistig-poetischen Strömung innig verhaftet breitet  Katharina Diez auf 600 Seiten (zwei Bände) das bewegte Gefühlsleben von drei Hauptpersonen mit all seinen Höhen und Tiefen aus: Der erste Band des 1867 erschienenen Romans kann nach 150-jährigem Dornröschenschlaf in Kürze von allen Netphener Bürgerinnen und Bürgern in die Hand genommen werden: Das ermöglicht eine Neuedition des umfangreichen Werkes, das bisher Teil des Nachlasses der Familie Jenner war, der in Osterholz-Scharmbeck bei Bremen lebenden Nachfahren der Schwestern Diez. Die Familienangehörigen freuen sich ebenso wie die Herausgeber der Neuedition, das Kulturforum Netphen, über den zweiten gehobenen Schatz nach der Weltpremiere des „Mooselfchen“, einer Märchenoper nach der Vorlage des Diez-Märchens „Moosprinzessin“ im September 2019 auf der Wasserburg Hainchen.

Der Vorländer-Verlag hat sich auf Anregung von Diez-Forscherin und Kulturforumsvorsitzenden Dr. Ingeborg Längsfeld zum dritten Mal des Werkes der heimischen Dichterin angenommen. Wie schon für den Märchenband „In einem großen dunklen Wald“ (Siegen 2015) hat Designerin Kathrin Klotzki-Progri auch für den ersten Band “Editha“ (der zweite folgt im Sommer 2021) den Künstlerpinsel geschwungen und die Atmosphäre des romantischen Erzählsujets auf dem Umschlag anschaulich in Farbe gebannt.

Der Roman „Editha“ ist kann beim Kulturforum Netphen unter kulturbuero@netphen.de, Tel.: 02738 603 111 bestellt werden.

Quelle: VHS Siegen-Wittgenstein, Programm 2021, Stadt Netphen, Aktuelle Meldung, 26.4.2021

Weitere Beiträge auf siwiarchiv zu Katharina Diez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.