Kreisarchiv bittet um Mithilfe 5

Im Vordergrund v. l. Landrat Hermann Schmidt, NN, Oberkreisdirektor Karl-Heinz Forster, NN. Forster hält eine Abbildung des Spandauer Rathaus (?), die sich in der Bilderkammer der Kreisverwaltung erhalten hat.

Im Bildarchiv des Kreisarchivs Siegen-Wittgenstein befinden einige unzureichend beschriebene Bilderzusammenstellungen. Ziel dieser Reihe ist mit Hilfe der Leserinnen und Leser von siwiarchiv Personen und ggf. Orte der Aufnahmen oder Anlässe der Fotos zu ermitteln. Ausgewählt wurde die Bildersammlung, die Fotografien mit dem ehemaligen Oberkreisdirektor (OKD) Karl Heinz Forster enthalten.
Zu sehen sind hier der Oberkreisdirektor und Landrat Schmidt. Die übrigen Personen sind unbekannt. Der Anlass ist offensichtlich ein Besuch einer Gruppe aus der Partnerstadt Spandau.

s. a.
Kreisarchiv bittet um Mithilfe 1
Kreisarchiv bittet um Mithilfe 2
Kreisarchiv bittet um Mithilfe 3
Kreisarchiv bittet um Mithilfe 4

16 Gedanken zu „Kreisarchiv bittet um Mithilfe 5

  1. Die Aufnahme wurde im damals neuen Kreishaus im Sitzungssaal (heute Raum 1317) aufgenommen. Der zweite Herr von rechts könnte (!) Kreisdirektor Volker Behnsen sein, allerdings deutet das Wappen auf der Krawatte eher auf einen Vertreter der Stadt Siegen. Rechts neben Forster könnte (!) der Siegener Bürgermeister Hans Reinhardt sein, obwohl ich den nur mit Brille kenne.

      • Auf den Tag genau 4 Jahre und 5 Monate später ist es sicher an der Zeit, eine kleine Korrektur anzubringen: Der Spandauer Bezirksbürgermeister Salomon hieß Werner, nicht Walter. Ob er der Herr mit dem Berliner Bären auf Revers und Krawatte ist, würde eine Anfrage beim Bezirksamt Spandau / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sicher unschwer ergeben, zumal diese Abteilung ohnehin für die Pflege der Städtepartnerschaften zuständig ist. Nur Mut, lieber Herr Wolf, die Berliner beißen nicht (wenn sie auch manchmal knurren).

          • Na ich weiß nicht … Gesichtsvergleiche waren noch nie meine Stärke. Wenn das Bild genau 1979 entstand: Das war Kleusbergs letztes Amtsjahr vor der Pensionierung. Er war 65 Jahre alt, Salomon 53. Altersschätzungen sind aber auch nicht meine Stärke. Für Salomon könnte sprechen, dass er vielleicht einen Antrittsbesuch in der Partnerstadt Siegen absolvieren wollte. Und nachgewiesener Brillenträger war er auf jeden Fall in späteren Lebensjahren. Aber womöglich ist der Herr noch jemand ganz anderes gewesen (Stellvertreter?). Wie gesagt, die Spandauer können sicher problemlos helfen und unseren müßigen Spekulationen ein Ende setzen.

  2. Danke für die Hinweise! Im Bildarchiv des Landtages NRW liegen Bilder von Hans Reinhardt, die ihn ohne Brille zeigen und Ihre Vermutung stützen. Wenn es also Reinhardt ist, dann dürfte die Aufnahme wohl zwischen 1979 (in diesem Jahr ist Reinhardt ersterOberb Bürgermeister der Stadt Siegen geworden) und 1983 (dem Todesjahr Hermann Schmidts) entstanden sein.

  3. Es ist definitiv Hans Reinhardt. Das Foto könnte ihn aber auch in seiner Zeit als Landtagsabgeordneter bzw. als Beigeordneter der Stadt Siegen zeigen. Dann hätte er bei diesem Termin den Bürgermeister Friedemann Keßler vertreten. Oberbürgermeister der Stadt war Reinhardt übrigens nie. Diesen Titel trug meines Wissens zuletzt Friedemann Keßler.

  4. Pingback: Kreisarchiv bittet um Mithilfe 7 | siwiarchiv.de

  5. Pingback: Kreisarchiv bittet um Mithilfe 8 | siwiarchiv.de

  6. Rechts von Landrat Schmidt schaut der Kopf von Hans-Georg Vitt hervor, damals BM Hüttental und Verkehrsexperte, MdL im Landtag NRW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.