Wettbewerb zur Gestaltung des “Walter-Krämer-Platzes” geht in die nächste Runde

Der im Frühjahr ausgelobte Künstlerwettbewerb zur Gestaltung des künftigen Walter Krämer-Platzes am Kreisklinikum in Siegen geht in die zweite Wettbewerbsphase. Die Jury unter Vorsitz des renommierten Kunstexperten Prof. Dr. Christoph Brockhaus hat in ihrer ersten Sitzung, die im Kreisklinikum Siegen stattfand, aus insgesamt 22 Einsendungen zwei Vorschläge ausgewählt, die weiter verfolgt werden sollen. Die beiden Künstler werden jetzt aufgefordert, bis Ende Oktober 2013 eine detaillierte Entwurfsplanung einzureichen, in der unter anderem die technische Realisierbarkeit nachgewiesen und zudem eine genaue Kostenaufstellung enthalten ist. Damit beginnt offiziell die zweite Wettbewerbsphase, an deren Ende eine endgültige Entscheidung der Jury steht.

Der Jury gehören neben Prof. Dr. Brockhaus als stimmberechtigte Mitglieder der Geschäftsführer der Kreisklinikum Siegen GmbH, Bertram Müller, Siegens Stadtbaurat Michael Stojan, Kreiskulturreferent Wolfgang Suttner und der Vorsitzende des Kunstvereins Siegen, Albrecht Thomas an. Als beratende Mitglieder gehören dem Gremium Landrat Paul Breuer, Bürgermeister Steffen Mues, der stellvertretende Stiftungsdirektor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Rikola-Gunnar Lüttgenau, sowie Heinz Werner Feuring für den Kreistag Siegen-Wittgenstein und Traute Fries für den Rat der Stadt Siegen an.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Siegen, 25.7.2013

s. a. derwesten.de, 25.7.2013
Radio Siegen, 26.7.2013

Ferner mehrere Artikel auf siwiarchiv zu Walter Krämer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.