Exkursion über die historische »Mainzer Straße«

Heimatvereine Burbach und Wahlbach laden ein

Am 14. Mai laden die Heimatvereine Wahlbach und Burbach sowie die Biologische Station Siegen-Wittgenstein zur Wanderung über einen Abschnitt des historischen Streckenverlaufs der „Mainzer Straße“ und die Wacholderheide Gambach bei Burbach ein.
Durch die Gemeinde Burbach führt die alte Bundesstraße 54. Von Siegen bis Mainz verläuft sie in vielen Abschnitten parallel der vermutlich mittelalterlichen „Mainzer Straße“, deren Spuren auch heute noch als z.T. tief eingeschnittene Hohlwege in der Wacholderheide zu erkennen sind. Diese alte Mainzer Straße war eine wichtige Verbindung zwischen dem Siegerländer Raum mit seiner Eisenerzförderung und Eisenverarbeitung mit dem Handelsplatz Mainz. Bis heute trägt die B 54 in diesem Abschnitt noch an einigen Stellen den Namen „Mainzer Straße“.

Auch bezeugen die in der Wacholderheide Gambach (Infoblatt PDF) parallel zur Straße verlaufenden, radtiefen Einkerbungen im steinigen Boden den historischen Wegeverlauf. Die alten zweirädrigen und eisenbereiften Karren gruben sich am steilen Hang und bei abfließendem Wasser so tief in das Gestein ein, dass im Abstand von etwa 20-30 Jahren seitlich meist eine neue Trasse angelegt werden musste. Bis in die 50er Jahre diente ein breiter, steiler Anstieg zum Hohen Westerwald von etwa 400 auf fast 600 m zudem als Viehtrift, über den dann Rinder, Ziegen, Schafe und Schweine auf die Heide bzw. in die Hauberge getrieben wurden. Unmittelbar westlich der Gambach führt ein Pfad zur einem alten keltischen Siedlungs- oder Handelsplatz auf der Höhe („Alte Burg“). Östlich der alten Burg in Burbach sowie nördlich führt dieser Weg über Gilsbach nach Siegen. Der noch gut erkennbare historische Straßenverlauf soll im Rahmen einer Führung mit dem Wahlbacher Heimatkundler Gerhard Gläser und Peter Fasel vorgestellt werden. Auf dem Weg werden auch Spuren des Bergbaues wie die Grube Richard gezeigt.

Beginn der Führung ist am Samstag, 14.05.2016, 14.00 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz am Freibad in Burbach Die Exkursion ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen zur Veranstaltung erteilt Gerhard Gläser telefonisch unter 02736 1887.

Quelle: Gemeinde Burbach 20.4.April 2016, Veranstaltungsprogramm Biologische Staation Siegen-Wittgenstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.