Walter Krämer-Platz in Siegen

Hochkarätiger Künstlerwettbewerb gestartet – bis 1. Juli Vorschläge einreichen
Ab sofort sind Künstler in der Region aber auch bundesweit aufgerufen, ihre Vorstellungen und Entwürfe für die Gestaltung des künftigen Walter-Krämer-Platzes in Siegen einzureichen. Bis zum 1. Juli werden qualifizierte Vorschläge und Einsendungen von der Kreisklinikum Siegen GmbH als Grundstückseigentümerin und Ausloberin des Künstlerwettbewerbes entgegen genommen. „Mit dem Start des hochkarätigen Wettbewerbsverfahrens beginnt der wohl spannendste Abschnitt auf dem Weg zur angemessenen Würdigung von Walter Krämer, der in Siegen geboren wurde und als „Arzt von Buchenwald“ bekannt gewordenen ist. Ich freue mich auf viele interessante Vorschläge. Sie haben einen historischen Wert an sich, weil sie zeigen, in welcher Weise das Wirken Walter Krämers künstlerisch durchdacht und interpretiert werden kann“, betont Siegens Bürgermeister Steffen Mues. Gemeinsam mit Landrat Paul Breuer leitet Mues die mit der Vorbereitung und Umsetzung des Künstlerwettbewerbes befasste Walter Krämer Kommission, der auch der stellvertretende Stiftungsdirektor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora, Rikola-Gunnar Lüttgenau, angehört.

Der Wettbewerb ist für alle Bildenden Künstler mit Erfahrungen in Kunst am Bau-Projekten offen. Räumlich soll sich das Kunstwerk auf das Gebäude des Kreisklinikums an der Weidenauer Straße beziehen und dabei insbesondere die Einfahrtsituation vor dem Haupteingang berücksichtigen. Außerdem soll das Werk die Verweilfunktion des angrenzenden Patientengartens aufgreifen und fortführen. „Schon der Standort auf der exponierten Fläche vor dem Haupteingang des Kreisklinikums erzeugt für die Würdigung des humanistischen Wirkens Walter Krämers eine immens starke Wirkung, der man sich nicht entziehen kann“, so Landrat Breuer, auf dessen Idee die Standortwahl zurückgeht. „Jeder Besucherin und jedem Besucher erschließt sich ganz unmittelbar, in welchem Zusammenhang Walter Krämer gesehen wird und weshalb sein humanes Wirken hinter KZ-Zäunen für unsere Gesellschaft heute so wichtig ist. Auch Bezüge zur psychiatrischen Fachabteilung der Klinik sind dabei durchaus vorstellbar. Wir leben in einer freien Gesellschaft und sollten das zu schätzen wissen. Psychisch kranke Menschen wurden im Nationalsozialismus verfolgt und ermordet. Wir wollen mit dem Platz einen Ort schaffen, an dem Kraft und Hoffnung geschöpft werden.“

Der Geschäftsführer der Kreisklinikum GmbH, Bertram Müller, verweist auf die Bedeutung des Walter Krämer Platzes für das Klinikum: „Das Kreisklinikum erhält mit der Gestaltung des Platzes einen Ort mit würdigem Ambiente mit inhaltlicher Tiefe. Viele Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige erleben bei uns schwere, von Krankheit geprägte, Momente in ihrem Leben. Deshalb bieten wir mit dem Platz einen Raum, der einlädt durch die Erinnerung an Walter Krämer selbst Erlebtes neu zu reflektieren, der aber neben stillem Gedenken auch Kommunikation und Austausch zulässt.“

Die Wettbewerbsunterlagen sowie weitere Informationen zum Wettbewerb sind für die interessierte Künstler bei der Kreisklinikum Siegen GmbH, Leitung Technischer Dienst, Herrn Uwe Moll, Weidenauer Straße 76, 57076 Siegen, Telefon 0271 705-2040, E-Mail: u.moll@kreisklinikum-siegen.de, erhältlich. Sobald die Künstler ihr Interesse an diesem Projekt bekundet haben, erhalten sie Detailinformationen mit den Anforderungen an die erwartete Leistung, wie den baulich-technischen Rahmenbedingungen und zeitlichen Abläufen. Außerdem erhalten die Künstler eine Einladung zu einem Rückfragekolloquium, das am 16. April im Kreisklinikum stattfindet. Hier sollen sich die Bewerber mit dem Gelände und den Rahmenbedingungen vor Ort vertraut machen, außerdem besteht die Möglichkeit auf inhaltliche Fragen einzugehen. In den dann folgenden Wochen können die Bewerber die Wettbewerbsleistungen erstellen und einreichen. Hierzu gehören unter anderem ein Entwurf, ein Modell, ein Erläuterungsbericht sowie Angaben zum Material. Mitte Juli wird ein Preisgericht die Einsendungen bewerten und den Sieger des Wettbewerbes ermitteln.
Quelle: Pressemitteilung des KReises Siegen-Wittgenstein, 22. März 2013

Ein Gedanke zu „Walter Krämer-Platz in Siegen

  1. Pingback: Entwurf für die Gestaltung des Walter-Krämer-Platzes in Siegen | siwiarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.