Stolpersteine in Erndtebrück

” ….. Vor inzwischen zehn Jahren hatten sich Erndtebrücker Bürgerinnen und Bürger erfolgreich dafür eingesetzt, dass eine Gedenktafel an der Kirchenmauer der Bergstraße angebracht wurde. Seit 2003 wird am 9. November vor dieser Tafel durch die Erndtebrücker Schulen der Menschen jüdischen Glaubens gedacht, die der nationalsozialistischen Ideologie zum Opfer fielen. Vor allem jungen Menschen wird so ins Gedächtnis gerufen, dass auch in Erndtebrück Menschen, die Jahrhunderte lang Bürger unserer Gemeinde waren, von den Nazis verfolgt, deportiert und ermordet worden sind.

„Ich hielte es für angemessen und fände es gut, wenn diese einmal im Jahr stattfindende Veranstaltung auch in Erndtebrück durch das Projekt STOLPERSTEINE ergänzt, erweitert und vertieft werden könnte und die Erinnerung an die Opfer so in den Alltag geholt wird” – so formulierte Bernd Härtel vor einem Jahr sein Anliegen in einem Antrag an den Rat der Gemeinde Erndtebrück. Ziel war es, „dass im öffentlichen Raum Erndtebrücks durch den Künstler Gunter Demnig STOLPERSTEINE für die 10 jüdischen Bürger Erndtebrücks an noch zu bestimmenden Stellen verlegt werden.” Die Finanzierung dieses Projektes – ein STOLPERSTEIN kostet 120 EUR – wurde durch Spenden anlässlich seines 70. Geburtstages sicher gestellt, so dass der Haupt- und Finanzausschuss diesem Vorhaben am 27. Juni 2012 zustimmte.

Die Verlegung der Stolpersteine beginnt in der Bergstraße, unmittelbar in der Nähe der Gedenktafel an der Kirchenmauer, am 4. April ab 15.20 Uhr und wird vom Künstler Gunter Demnig selbst vorgenommen. Klaus Dietermann (Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit e.V., Siegen, und ehemaliger Schulleiter der Erndtebrücker Grundschule) wird mit seinem fachlichen Rat die Verlegung der Steine begleiten. .

Weitere Informationen und Hintergründe zu dieser Idee finden Sie unter www.stolpersteine.com.

Quelle: Kirchplatz. Gemeindebrief der evangelischen Kirchengemeinde Erndtebrück, N. 179/März/April/Mai 2013, S. 9-11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.