siwiarchiv.de – Ersterwähnung im “Archivar”

In der Ausgabe 02/2012 des “Archivar”, einer deutschen Fachzeitschrift für Archivwesen, findet sich im Artikel “Archivische Spätzünder? Sechs Web 2.0-Praxisberichte” Joachim Kempers auf S. 136 folgendes Zitat:
” … Soziale Netzwerke wie Facebook, Media-Sharing-Portale aller Art, Podcasts und vieles mehr (insbesondere “normale” Weblogs oder Mikroblogging-Dienste wie Twitter) werden von der deutschen Archivcommunity extrem selten institutionell verwendet. Im Gegensatz dazu stehen einige auf Facebook aktive oder auch Archivthemen “twitternde” bzw. bloggende Archivarinnen und Archivare, von denen stellvertretend nur Thomas Wolf (Siegen, seit kurzem auch mit Weblog siwiarchiv” – Blog der Archive im Kreis Siegen-Wittgenstein) und Klaus Graf (Aachen, u.a. Weblog “Archivalia”) genannt seien. Bezogen auf einen größeren Kontext bleibt die archivische digital-soziale Entwicklung samt Fachdiskussion hierzulande, aber auch z. B. in Österreich und der Schweiz erheblich hinter den “Trendsettern” wie den Niederlanden, Skandinavien oder eben dem anglo-amerikanischen Raum zurück. Der engagierte Appell von Mario Glauert auf dem Deutschen Archivtag in Regensburg im Jahr 2009 brachte zunächst nur wenig sichtbare Ergebnisse. Im Jahr 2010 erschien eine erste deutschsprachige Monographie zum Thema, eine von Susann Gutsch erstellte Diplomarbeit (FH Potsdam). Auch in einer jüngeren Transferarbeit der Archivschule Marburg (Bastian Gillner) steht das Thema Web 2.0 im Mittelpunkt. …”

Ein Gedanke zu „siwiarchiv.de – Ersterwähnung im “Archivar”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.