Literaturliste zur Paläographie

Da in diesem Semester mein Lesekurs für die Schriften des 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts bei der Kreisvolkshochschule Siegen-Wittgenstein nicht stattfinden konnte, stelle ich nun eine Literaturliste online, die zu Beginn der bisherigen Kurse verteilt wurde und bereits um Funde in der Präsenzbibliothek des Landeshauptarchivs Koblenz ergänzt wurde. Eine Erweiterung ist erwünscht:

  • Beck, Friedrich ; Beck, Lorenz Friedrich: Die Lateinische Schrift Schriftzeugnisse aus dem deutschen Sprachgebiet vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Köln 2007,
  • Delbanco, Helmut: Schreibschule der deutschen Schrift. Eine Anleitung zum selbständigen Erlernen der deutschen Schreibschrift, 2013
  • Boeselager, Elke Freifrau von: Schriftkunde, Hannover 2004
  • Braun, Manfred: Deutsche Schreibschrift. Kurrent und Sütterlin lesen lernen, München 2015 [Beispiele: Rezepte, Feldpostbriefe]
  • Dülfer, Kurt/ Korn, Hans-Enno: Schrifttafeln zur deutschen Paläographie des 16.-20. Jahrhunderts. Bearbeitet von Karsten Uhde, 13. Aufl. 2013, 184 S., 50 Tafeln
  • Dülfer, Kurt/ Korn, Hans-Enno: Gebräuchliche Abkürzungen des 16.-20. Jahrhunderts. Bearbeitet von Karsten Uhde, Nachdruck der 9. überarbeiteten Aufl., 2013, 93 S.
  • Eckhart, Hans Wilhelm/ Stüber Gabriele/ Trumpp, Thomas: Paläographie-Aktenkunde-Archivalische Textsorten. Neustadt an der Aisch 2005
  • Gladt, Karl: Deutsche Schriftfibel. Anleitung zur Lektüre der Kurrentschrift des 17. bis 20. Jahrhunderts, Graz 1976
  • Gruber, Heinrich: Die Deutsche Schreibschrift als Anfangsschrift, Berlin 1929
    Grun, Paul Arnold: „Leseschlüssel zu unserer alten Schrift“ (Grundriss der Genealogie 5) Nachdruck der Auflage von 1935, Limburg an der Lahn 1984
  • Jensen, Hans: Die Schrift in Vergangenheit und Gegenwart, Hamburg 1935
  • Sturm, Heribert: Einführung in die Schriftkunde, in: Bayrische Heimatforschung, Heft 10, München 1955
  • Süß, Harald: Deutsche Schreibschrift. Lesen und Schreiben lernen. Übungtsbuch, München 2002, 80 S.
  • Süß, Harald: Deutsche Schreibschrift. Lesen und Schreiben lernen. Übungtsbuch, München 2003, 32 S.
  • Übungsbuch Deutsche Schriftkunde. Schriftbeispiele des 12. bis 20. Jahrhunderts aus bayerischen staatlichen Archiven, München 2015
  • Verdenhalven, Fritz: Die deutsche Schrift. The German Script, Neustadt/Aisch 1991

10 Gedanken zu „Literaturliste zur Paläographie

  1. Aus kirchenarchivischer Sicht würde ich noch ergänzen:
    Roger P. Minert: Alte Kirchenbücher richtig lesen. Hand- und Übungsbuch für Familiengeschichtsforscher. Wuppertal 2004.
    Aus linksrheinischer Sicht außerdem: Wolfgang Hans Stein: Französisches Verwaltungsschriftgut in Deutschland. Die Departementalverwaltungen in der Zeit der Französischen revolution und des Empire. Marburg 1996.(Anhang mit zahlreichen Faksimiles und Transkriptionen)
    Das in der Liste genannte Werk von Heribert Sturm ist 1961 in überarbeiteter und erweiterter Form als selbständige Publikation erschienen. Heribert Sturm: Unsere Schrift. Einführung in die Entwicklung ihrer Stilformen. Neustadt an der Aisch 1961.

  2. GUTZWILLER, Hellmut. Die Entwicklung der Schrift vom 12. bis ins 19. Jahrhundert (Veröffentlichungen des Solothurner Staatsarchivs 8) o. Ort 1981.

  3. Einen Titel kann ich noch beisteuern:

    Franz Neugebauer, Fibel zum Erlernen des Schreibens und des Lesens deutscher Handschriften des 19. Und 20. Jahrhunderts, 1. Auflage Dresden 2015, Eigenverlag der Sütterlinstube Dresden.

    Bezug vermutlich über:
    Franz Neugebauer
    Rottwerndorfer Str. 2
    01257 Dresden
    franz@suetterlinstube-dresden.de

    Ich selbst hab´s in Stade im Museumsshop gekauft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.