Historische Regionale 2013 Projekte

“Die Regionale ist ein Strukturförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen, das im Turnus von drei Jahren einer ausgewählten Region die Möglichkeit bietet, sich zu präsentieren. Die erst in 2007 gegründete Region Südwestfalen konnte auf Anhieb mit ihrer gemeinsamen Bewerbung überzeugen und ist Ausrichter für das Jahr 2013.” Quelle:Link zur Regionale-Homepage
Lediglich drei Projekte dieser Leistungsschau der noch im Werden befindlichen Region sind eindeutig als historische Projekte anzusprechen und für das Kreisgebiet relevant: 1) “Das Keltische Erbe Südwestfalens”
“Situation: Das Siegerland, Wittgenstein und das Sauerland wurden in der Eisenzeit erstmals systematisch besiedelt. Höhlenbefestigungen, Burgen und weitere archäologische Funde dokumentieren diese Frühgeschichte der Region vor 2600 Jahren. Viel weiter reichen die Erkenntnisse und Forschungen aus dieser Zeit bisher jedoch noch nicht.
Projektansatz: Die Relikte der Keltenzeit sollen wissenschaftlich neu aufgearbeitet und für die Bevölkerung und Besucher der Region sichtbar und erlebbar gemacht werden. Zahlreiche Partner aus der Wissenschaft und Forschung sind in das Projekt eingebunden, zum Beispiel die LWL-Archäologie, die Ruhr-Universität Bochum und die Philips-Universität Marburg.
Maßnahmen: Über die gesamte Region Südwestfalen sind sogenannte Ringwallanlagen verstreut. Für den Laien sind sie kaum zu erkennen. Mit neuester Computer-Technik kann die Landschaft nun digital erfasst, die Standorte ausfindig gemacht und ausgewertet werden. Die Ergebnisse sollen umfassend dokumentiert und dann kulturell aufbereitet werden.”
Projektträger: Stadt Bad Berleburg
Projektstand: 1 Stern, “Die Projektidee wird zurzeit nicht weiter entwickelt.” 25.08.2011 Schade!
Weitere Informationen: http://www.suedwestfalen.com/no_cache/projekte/listenansicht/news-details/article/zeitreise-zu-den-kelten.html


WasserEisenLand

“Situation: Südwestfalen ist eine der stärksten und zukunftsfähigsten, aber auch ältesten Industrieregionen Europas. 2600 Jahre Gewerbegeschichte haben die Landschaft, Siedlungsstruktur und Mentalität entscheidend geprägt. Sie sind der Schlüssel für eine südwestfälische Identität, die den Raum nach innen wie außen profilieren kann. Projektansatz: Mit seiner Projektidee für die REGIONALE 2013 will der Förderverein WasserEisenLand e. V. ein bewährtes industriekulturelles Netzwerk, das bisher allein dem märkischen Sauerland vorbehalten blieb, auf die ganze Region Südwestfalen ausdehnen. Unter der Dachmarke WasserEisenLand soll die Industriekultur Südwestfalens inhaltlich, kulturell und touristisch vernetzt, weiterentwickelt und vermarktet werden. Sie soll die Basis eines neuen südwestfälischen Selbstbewusstseins werden.
Maßnahmen: Aufbau einer Organisationsstruktur, die Marketing und Markenbildung für „Industriekultur in Südwestfalen“ für gesamt Südwestfalen koordinieren kann / Erweiterung der Internetseite um regionsübergreifende Objekte der Industriekultur / Aufbau einer umfangreichen, nach innen und außen wirkenden Kommunikationsstruktur / Sponsorengewinnung
Projektbausteine: a) Technikmuseum Freudenberg (2. Stern, Juli 2011): Neu- und Umbau der Ausstellungsräume für Kunst, Kultur und eigene Exponate; Etablierung als außerschulischer Lernstandort”

Projektträger: Förderverein WasserEisenLand e.V.
Projektstand: 2. Stern, 20.07.2011
Aus Kreissicht ist es dem Freudenberger Museum zu wünschen, dass es zu einer Realisierung des Projektes kommt.
Weitere Informationen:http://www.suedwestfalen.com/no_cache/projekte/listenansicht/news-details/article/sa14dwestfalische-industriekultur-sichtbar-machen.html


Südwestfalen macht Schule: Arbeitswelten in Südwestfalen

“Situation: Mit ihrer vielfältigen Museumslandschaft sowie den regional stark verankerten Unternehmen bietet Südwestfalen zahlreiche außerschulische Lernstandorte für Schüler. Bis jetzt gibt es aber keine kreisübergreifende und systematische Auflistung dieser Angebote. Projektansatz: Außerschulische Lernstandorte sollen erfasst und kommuniziert werden. Museen und Unternehmen sollen verstärkt als „mobile Klassenzimmer“ genutzt werden. Hierdurch kann auch die Identifikation von Jugendlichen mit der Region gestärkt werden. Ausgehend von den Arbeiten im Kreis Olpe soll eine südwestfälische Bildungsplattform entstehen. Maßnahmen: Außerschulische Lernstandorte mit Hilfe einer Bildungsplattform im Internet auflisten und aufbereiten; Entwicklung von Unterrichtseinheiten; Aufbau eines Transportsystems zu den Lernstandorten (z.B. Museumsbus); Leitfaden „Südwestfalen macht Schule“, der Qualitätsstandard und Ergebnisse darstellt”
Projektträger: Kreis Olpe
Projektstand: 2. Stern, 20.07.2011
Weitere Informationen: http://www.suedwestfalen.com/no_cache/projekte/listenansicht/news-details/article/1000-spannende-klassenzimmer.html
Archive als außerschulische Lernorte fehlen!

2 Gedanken zu „Historische Regionale 2013 Projekte

  1. Pingback: Regionale2013-Projekt: “WasserEisenLand” | siwiarchiv.de

  2. Pingback: “Das WasserEisenLand. Tourentipps” | siwiarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.