Gebäude des Kreisbaudirektors Herbert Kienzler gesucht:

Dieses Bild stammt aus einem Nachlassplitter des Kreisbaudirektors Herbert Kienzler, der am 31.12.1999 im Alter von 92 Jahren verstorben ist. Es ist unklar, um welches Gebäude es sich hier handelt.

Mehr als 20 Jahre leitere Kienzler das Baudezernat des Kreises Siegen. In den fünfziger Jahren setzte er erste, entscheidende Akzente. Dazu zählen u. a. der Bau des Kreisalten- und Pflegeheims in Weidenau, die Erweiterung des Landratsamtes – Link –   sowie mehrere Berufsschulgebäude. Mit seinem Amt verbunden waren aber auch zahlreiche Maßnahmen der Landschaftspflege, des Natur- und Denkmalschutzes sowie die Aufsicht bei der Aufstellung von Flächennutzung- und Bebauungsplänen. Sein Publikation über die Siegerländer Fachwerkhäuser und das Heft „Freudenberg“ in der Reihe Westfälische Kunsstätten zeigen ihn als Vermittler der regionaler Baukultur.

3 Gedanken zu „Gebäude des Kreisbaudirektors Herbert Kienzler gesucht:

  1. Es handelt sich um das Diakonissenmutterhaus Friedenshort.
    Standort: Freudenberg, Friedenshortstraße 46, früher Triftstraße 46.
    Infos dazu im Stadtarchiv Freudenberg.

  2. Danke für die Klärung! Kienzler war laut der im Kreisarchiv vorhandenen Personalakte mit der Planung des Gebäudes betraut. So erklärt das Bild im Nachlass Kienzlers.

  3. Pingback: Thomas Wolf: siwiarchiv.de - Erster Versuch eines regionalen Archiv-Weblogs in Deutschland - historyblogosphere.org - Bloggen in den Geschichtswissenschaften. Ein Open Peer Review-Buchprojekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.