Wissenschaftliche Bibliothek zur Regionalgeschichte im Stadtarchiv Siegen

Seit Eröffnung des Siegener KrönchenCenters im Februar 2007 hat sich die “Wissenschaftliche Bibliothek zur Regionalgeschichte im Stadtarchiv Siegen“ mit seinen ca. 15.000 Medieneinheiten als wichtige Forschungsstätte für Geschichtsinteressierte, Studierende und Historiker etablieren können. Individuelle Beratungen und Hilfestellungen bei der Literatursuche gehören selbstverständlich zum Angebot wie auch etwa Repro- und Digitalisierungsdienste. Das Buchangebot reicht von Publikationen zur Orts- und Familiengeschichte über Fest- und Jubiläumsschriften von Vereinen, Schulen und Kirchengemeinden bis hin zu Veröffentlichungen über die thematisch breit gefächerte Wirtschafts- und Sozialgeschichte des hiesigen Raumes. Druckschriften u.a. zu Kunst, Kultur und Politik komplettieren den Literaturbestand.

Die Bibliothek des Stadtarchivs Siegen erfüllt den Sammelauftrag der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) in Frankfurt am Main und in Leipzig, indem sie als anerkannte Spezialeinrichtung bemüht ist, das breite Spektrum regionalgeschichtlicher Publikationen zu verzeichnen. Die Korrespondenz und Kooperation mit Kulturinstitutionen, Heimatvereinen, Verlagen und Autoren zwecks Erhalt auch seltener Privateditionen ist neben der Retrokonversion jener Buchbestände, die vor 2007 zur Siegerlandbibliothek im Oberen Schloss gehörten und nunmehr im Verantwortungsbereich des Stadtarchivs Siegen liegen, einer der Arbeitsschwerpunkte. Als besonders vorteilhaft für viele Besucherinnen und Besucher hat sich erwiesen, dass der komfortable Lesesaal des Stadtarchivs auf 205 m2 die Möglichkeit bietet, neben den Literaturbeständen im Freihandbereich bei Bedarf auch Archivgut (z.B. Kartenmaterial, spätmittelalterliche Urkunden, regionale Presseerzeugnisse, Verwaltungsakten und eine umfangreiche Ansichtskartensammlung) aus den Magazinräumlichkeiten einsehen zu können. Auf diese Weise werden die vielfältigen Recherchemöglichkeiten zur kommunalen und regionalen Geschichte in Wort und Bild sinnvoll miteinander verbunden.

Um eine permanente Verfügbarkeit der Medien zu gewährleisten, versteht sich die Institution primär als Präsenzbibliothek. Damit soll gewährleistet werden, dass die gewünschten Informationen aus Fachzeitschriften und Buchpublikationen jederzeit zur Verfügung stehen und auch das Archivpersonal einen umfangreichen Quellenapparat für den Auskunftsdienst vorliegen hat. Sofern von den Veröffentlichungen jedoch Doppelexemplare vorliegen, ist eine Ausleihe möglich. Eigens zu diesem Zweck kooperiert die Wissenschaftliche Bibliothek des Stadtarchivs mit der Siegener Stadtbibliothek und katalogisiert sukzessive seine Buchbestände in den südwestfälischen Verbundkatalog “Go Libri“. Daher ist ein großer Teil des regionalhistorischen Schrifttums auf der Website www.go-libri.de recherchierbar. Das Kürzel “ARC“ im Bibliothekskatalog von Siegen steht dabei für das Vorhandensein eines Buchtitels im Stadtarchiv. Nutzer der Stadtbibliothek Siegen können – sofern möglich – mit ihren Leseausweisen übrigens auch die Literaturbestände der Wissenschaftlichen Bibliothek ausleihen. Auch hier zeigt sich ein willkommener Synergieeffekt zugunsten der Besucherinnen und Besucher des “Kulturkaufhauses“ KrönchenCenter.

Die vielen Nutzer der Institution sowie Anfragen beispielsweise aus den benachbarten Regionen im Lahn-Dill-Kreis, im Kreis Altenkirchen und aus dem Kreis Olpe sowie zahlreiche Anfragen aus dem Ausland (darunter Niederlande, Belgien, Russland, Ukraine, USA, Japan und Australien) unterstreichen den Stellenwert der Wissenschaftlichen Bibliothek zur Regionalgeschichte, die sich als Multiplikator für geschichtliche Informationen weit über die Grenzen von Stadt Siegen und des Kreises Siegen-Wittgenstein versteht.

In Abgrenzung – man beachte die dort geführte Diskussion – und als Ergänzung s. a. Siegerlandsammlung der Universitätsbibliothek Siegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.