Ausstellung “Vom Bauhaus zum AppHaus – kreative Spielräume gestern und morgen”

Zum Bauhaus-Jubiläum zeigt die SAP bis 28. Mai 2020 mit der Kunstausstellung “Vom Bauhaus zum AppHaus – kreative Spielräume gestern und morgen”, wie eine vor 100 Jahren geschaffene Kreativitätskultur Einfluss bis in unsere heutige Arbeitswelt nimmt.

Das Bauhaus, 1919 in Weimar gegründet um in der Zusammenführung von Kunst, Architektur und Handwerk eine neue Formensprache zu entwickeln, gilt als die einflussreichste Kunst- und Designschule des 20. Jahrhunderts. Bis heute inspiriert das Bauhaus in großem Umfang nicht nur diese drei Disziplinen sondern auch die Art und Weise, wie diese Disziplinen unterrichtet werden. Die pädagogische Lehre am Bauhaus stellt eine Schlüsselstelle für die Entwicklung einer neuen modernen Vision der Kunst- und Wissensvermittlung dar. Die Bauhaus-Meister Walter Gropius und Johannes Itten regten bei ihren Schülern das tief verankerte Bedürfnis des Menschen nach kreativem Ausdruck an und erkannten das weitreichende soziale und gestalterische Potentials des Spiels.

Das Spiel hat in der Arbeitswelt nicht an Einfluss verloren. Damals wie heute geht es um die Transformation von Mensch und Gesellschaft und die Frage welche Formen des kulturellen Gestaltens wir leben möchten. Auch in der New Economy ist die zunehmende Beschäftigung mit Kreativität und Innovation wegweisend. Zur Steigerung der Inspiration und Ideengenerierung werden heute eigens dafür implementierte Räume (bei SAP unter dem Begriff „AppHaus“) geschaffen und Methoden (wie zum Beispiel Design Thinking) entwickelt. Diese flexibel gestaltbaren Kreativbereiche, die neben Prototyping-Materialien auch mit zahlreichen Spiel-Utensilien – sogenannten „Zündhilfen“ – ausgestattet sind, welche die Motorik, das Wahrnehmungs-vermögen und die gemeinschaftliche Interaktion fördern sollen, dienen den vernetzten Disziplinen in Workshops als spielerische Impulsgeber für experimentelle Techniken.

Die SAP-Kunstausstellung veranschaulicht die Beziehung zwischen den kreativen Spielkulturen des Bauhauses und vergleichbaren Ansätzen in gegenwärtigen Design-Workshops und verdeutlicht die revolutionäre Kraft der Gestaltung durch spielerische Konzepte bis in unsere heutige Arbeitswelt, und zur Gestaltung von Zukunftswerkstätten.

Die SAP-Kunstausstellung Vom Bauhaus zum AppHaus – kreative Spielräume gestern und morgen findet im internationalen SAP-Schulungszentrum (Gebäude 5), Dietmar-Hopp-Allee 20, 69190 Walldorf, statt. Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 10:00 bis 18:30 Uhr.

Quelle: SAP, Pressemitteilung, 18.10.2019

s. a. Feature “Design Thinking: Vom Bauhaus zum AppHaus “
s.a. siwiarchiv-Eintrag “Alma Siedhoff Buscher (1899 – 1944)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.