Ausstellung “Glaube auf dem Land“

im Stadtmuseum Hilchenbach in der Wilhelmsburg bis 5. April
Ausstellungseröffnung am Dienstag, dem 3. Februar, um 19.30 Uhr

Ausstellung_Glaube1Klaus-Henning Moll vom Verein zur Erhaltung historischer Gerätschaften hat seine Exponate bereits im Oktober 2014 in Helberhausen für zwei Tage präsentiert. Nun darf es ein bisschen mehr sein, denn die Ausstellung kann über zwei Monate lang besichtigt werden.

Der christliche Glaube hat überall seine festen Wurzeln hinterlassen. Die Ausstellung im Stadtmuseum in der Wilhelmsburg gewährt einen eindrucksvollen Einblick in die Glaubensgeschichte der Christenheit. Das Landwirtschaftsmuseum in Hadem, vertreten durch Klaus-Henning Moll, der seine Leidenschaft für historische landwirtschaftliche Gerätschaften und Dinge des Hausgebrauchs schon als Kind entdeckte, präsentiert seine umfangreiche Sammlung. Zu sehen sind Exponate von mit biblischen Sprüchen bestickten Wäschestücken über Porzellan mit Bibelversen oder auch eine Vielzahl von alten und älteren Bibeln, Gedenkbibeln, Bildern und Holztafeln mit eingebrannten Bibelworten bis hin zu Konfirmationssprüchen und einigem mehr.

Die Vorsitzende des Schul- und Kulturausschusses, Annette Czarski-Nüs, eröffnet die Ausstellung am Dienstag, dem 3. Februar, um 19.30 Uhr. Besucher sind hierzu herzlich eingeladen.

Besichtigt werden kann Ausstellung bis zum 5. April wie folgt: Montags 14.00 bis 19.00 Uhr, dienstags 14.00 bis 17.00 Uhr, mittwochs 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr, donnerstags 14.00 bis 17.00 Uhr, freitags 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr sowie sonntags 14.00 bis 17.00 Uhr. Für die Besichtigung des Stadtmuseums und der aktuell gezeigten Ausstellung gilt: Eintritt frei!

Mehr zu den Ausstellungen im Stadtmuseum erfahren Interessierte bei Museumsleiter Reinhard Gämlich unter Telefon 02733/288-260 und im Internet unter www.hilchenbach.de in der Rubrik Bildung & Kultur – Museen – Stadtmuseum – Ausstellungen.
Quelle: Pressemitteilung der Stadt Hilchenbach, 28.1.2015

2 Gedanken zu „Ausstellung “Glaube auf dem Land“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.