Aus der Fotosammlung des Kreisarchivs: Letzter Teil des Sommerrätsels


Wo steht oder stand das Gebäude und worum handelt(e) es sich? Wann wurde die Aufnahme gemacht?

Links zu den übrigen Beiträgen des Sommerrätsels: Teil 1, Teil 2, Teil 3 und Teil 4

5 Gedanken zu „Aus der Fotosammlung des Kreisarchivs: Letzter Teil des Sommerrätsels

  1. Ein paar weitere Informationen dazu:
    Die damalige Amtsrealschule Eiserfeld wurde am 27. April 1953 als erste Realschule im heutigen Siegener Stadtgebiet eröffnet. Zunächst war die Amtsrealschule in der Wilhelmstraße zu finden. Bald jedoch war das dortige Schulgebäude zu klein.

    So wurde die Schule am 27. Juni in die Straße “Am Hengsberg” umgesiedelt. Außerdem bekam sie einen klangvolleren Namen: Schneider-Davids-Schule.

    Von Beginn an fehlte es an Raum. 1957 gab es 6 Klassen mit jeweils 40 – 50 Schülern, aber weder Fachräume für Naturwissenschaften, Kunst, Musik und Werken noch eine Turnhalle.

    Seit 1965 hatte die Schule regen Zulauf, so dass bald Raum- und Lehrermangel herrschten.
    Im März 1963 wurde die Turnhalle errichtet.
    Die Schule erhielt einen neuen Namen: Realschule der Stadt Eiserfeld.

    Mitte der siebziger Jahre wurden acht provisorische Pavillons errichtet.

    1977/78 wurden endlich naturwissenschaftliche Fachräume geschaffen.

    1984 ließ der damalige Schulleiter Kroitzsch das unter der Turnhalle gelegene Lehrschwimmbecken zu einem Kunst- und Werkraum umbauen.

    Dreizehn Jahre später wurden die Pavillons durch zwei große Container auf dem Schulhof ersetzt. Auch der Name wandelte sich noch einmal: Realschule am Hengsberg.

    2003 wurde der Neubau fertiggestellt und eingeweiht, passend zum 50jährigen Jubiläum unserer Schule.

  2. Danke für die korrekte, ausführliche Antwort! Allerdings stimmt die zeitliche Einordnung nicht mit den Angaben in unserer Sammlung überein …….

  3. Am 30. Oktober 1951 wurde der Grundstein gelegt, da habe ich noch einen (tonlosen) Film von.
    In den Folgejahren entstand der Anbau ganz links im Foto und im März 1963 wurde die Turnhalle errichtet, die hier im aktuellen Foto noch nicht zu sehen ist.
    Allerdings erkennt man links die ersten Schachtarbeiten dazu, und deshalb korrigiere ich meine erste Schätzung zur Datierung des Fotos jetzt auf 1962/63.

    • Da bin ich jetzt ganz bei Ihnen! Die in unseren Unterlagen vorhandene Angabe “ca. 1959” halte ich für nur noch schwer haltbar -angesichts der Baugeschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.