Jahrbuch Westfalen 2015 erschienen

jbwestfalen15Burgen und Schlösser” stehen im Mittelpunkt des Jahrbuchs Westfalen 2015. Der Reigen der steinernen Relikte adeliger Vergangenheit umfasst bekannte Häuser wie die Schlösser in Bad Berleburg, in Nordkirchen, in Gelsenkirchen und in Schloss Neuhaus, aber auch unbekanntere wie das Wasserschloss Tatenhausen und das Haus Thienhausen in Ostwestfalen. Der neue Aufzug zur Burg Altena wird ebenso gewürdigt wie die aktuelle Grabung auf der lippischen Falkenburg.
Wie immer enthält das Jahrbuch zahlreiche Beiträge aus den Rubriken „Geschichte und Geschichten“ (u.a. mit einem Beitrag zum 50. „Geburtstag“ der Biggetalsperre) und „Museen“ (so das Glockenmuseum in Gescher und das Museum im Kloster Bentlage). Bei den „Menschen“ geht es u.a. um die „Buttlarsche Rotte“, im „WestfalenSport“ stellen wir diesmal die Rollhockey-Hochburg Hamm-Herringen und „Aki“ Schmidt vor. Mehrere Kurzgeschichten beleben die Rubrik „Kultur“ und bei den „Orten in Westfalen“ werfen wir einen Blick nach Sendenhorst, das im Jahr 2015 den 700. Geburtstag feiern wird.

Jahrbuch Westfalen 2015
69. Jahrgang | herausgegeben vom
Westfälischen Heimatbund
Redaktion: Peter Kracht
Schwerpunkt: Burgen und
Schlösser in Westfalen
320 Seiten | durchgehend vierfarbig
bebildert | geb. | ISBN 978-3-402-15821-0
19,50 EUR

Quelle: Verlagswerbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.