6. Westfälischer Genealogentag 2015

Samstag, 14. März 2015, 10-17 Uhr
Altenberge, Ludgerischule
Video-Rückblick auf den 5. Genealogentag 2013:

Ausstellung: Familienschätze

Fotos, die Geschichten erzählen. Eine Locke von der Uroma. Das Poesiealbum der Mutter. Der Handstock, der bereits in der dritten Generation genutzt wird. Der Flüchtlingsausweis. Das gestickte Mustertuch. Das Taufkleid. Die selbstgebaute Dose aus der Kriegsgefangenschaft …

In jeder Familie gibt es Dinge, die an verstorbene Vorfahren und Angehörige erinnern, die ein Stück Familiengeschichte erzählen. Dinge, die wertgeschätzt werden und einen Ehrenplatz haben. Andere Dinge, die lange unbeachtet in einer Schublade lagen oder vergessen auf dem Dachboden standen und eines Tages wieder entdeckt werden. Gabriele Sürig und Rotraud Ilisch haben die Mitglieder der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung aufgerufen, ihre Familienschätze zu fotografieren und in zwei, drei Sätzen die Geschichte dazu aufzuschreiben.

Was dabei an Bildern und Geschichten zusammenkam, das ist nun in einer Auswahl in unserer Ausstellung zu sehen, darunter auch einige Kuriositäten, die vielen Ausstellungsbesuchern fremd sein dürften und zum Staunen anregen werden. Die Ausstellung möchte die Besucher anregen, sich mit den eigenen Familienschätzen zu befassen. Die Ausstellungsmacherinnen freuen sich darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Erzählen Sie von Ihren Familienschätzen! Denn es soll nicht bei dieser Ausstellung bleiben, ein Buch zum Thema ist in Planung.

Vorträge:
10:30 – 11:30 Uhr Wolfgang Bockhorst (WGGF, Münster):
Wie ordne ich meine familiengeschichtliche Sammlung?
11:30 -12:30 Uhr Annette Hennigs (Landesarchiv NRW, Münster):
„Ariernachweise“ – Familienforschung und Ideologie in der NS-Zeit
13:30 – 14:30 Uhr Andreas Job (Verein für Computergenealogie):
Genealogische Quellen im Internet – Gemeinsame Datenerfassung einfach gemacht!
14:30 – 15:30 Uhr Elisabeth Timm (WWU Münster): „Meine Familie“ – Was bewegt Familienforscher heute?
15:30 – 16:30 Uhr Jens Murken (Landeskirchliches Archiv, Bielefeld): … (von) zu Hause ist es doch am schönsten. Das Kirchenbuchportal „Archion“ im Betrieb
Link zur Homepage des Genealogentags

Ein Gedanke zu „6. Westfälischer Genealogentag 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.