Vortrag: ” Holzhausen – ein etwas anderes Siegerländer Dorf?”

Die Gastwirtschaft Frank in [Bad Laasphe-]Holzhausen auf einer Postkarte datiert 25. März 1919 (Stadtarchiv Siegen). [Anm.: s. Kommentar]

Die Gastwirtschaft Frank in [Bad Laasphe-]Holzhausen auf einer Postkarte datiert 25. März 1919 (Stadtarchiv Siegen). [Anm.: s. Kommentar]

In der neuen Ausgabe der Vortragsreihe „Siegener Forum“ wird der Regionalhistoriker Dr. Bernd D. Plaum am 8. Dezember 2016 im Stadtarchiv Siegen die Geschichte des Ortes Holzhausen im Hickengrund seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert nachzeichnen. An ausgewählten historischen Beispielen veranschaulicht er die besonderen Eigenarten des Dorfes in der Gemeinde Burbach im Verhältnis zu anderen Ortschaften des Siegerlandes bis zur kommunalen Gebietsreform in den 1960er Jahren. Es ist wohl auch der Nähe zur hessisch-westfälischen Landesgrenze geschuldet, dass sich hier in den vergangenen zwei Jahrhunderten ganz eigene wirtschaftliche und politische Ausprägungen entwickeln konnten.

Der Historiker, Wirtschaftsarchivar und langjährige Vorsitzende der Geschichtswerkstatt Siegen Dr. Bernd D. Plaum ist ein ausgewiesener Experte. Seit Jahrzehnten gehört er durch seine zahlreichen Publikationen, Vortragsveranstaltungen und Ausstellungskonzeptionen zu den profiliertesten und kritischsten Kennern der heimischen Geschichte und ihrer Akteure.

Der Vortrag findet am

Donnerstag, den 08. Dezember 2016, um 18.30 Uhr,
im Gruppenarbeitsraum des Stadtarchivs Siegen, Markt 25, 57072 Siegen
(KrönchenCenter, 3. Obergeschoss)

statt.

Der Eintrittspreis beträgt 3,00 Euro.

Ein Gedanke zu „Vortrag: ” Holzhausen – ein etwas anderes Siegerländer Dorf?”

  1. Wie der Heimatverein Holzhausen uns unterrichtete, handelt es sich bei dem Bild nicht um eine Gasstätte in Burbach-Holzhausen, sondern um wohl um eine in Laasphe-Holzhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.