siwiarchiv-Adventskalender 19/2019

In der Überlieferung Leipziger Musikverlage im Sächsischen Staatsarchiv Leipzig finden sich mehrere einschlägige Archivalien mit geschäftlicher Korrespondenz der Verlage sowohl mit Fritz Busch als auch mit Adolf Busch. Die Archivalien reichen von 1910 bis 1934; eine Auswertung ist siwiarchiv nicht bekannt.

1) Fritz Busch
Sächsisches Staatsarchiv, 21081 Breitkopf & Härtel, Leipzig, Nr. 2045, Geschäftskorrespondenz mit Fritz Busch, 1910 – 1923
Sächsisches Staatsarchiv, 21081 Breitkopf & Härtel, Leipzig, Nr. 2046, Geschäftskorrespondenz mit Fritz Busch, 1923 – 1934

Sächsisches Staatsarchiv, 21070 C. F. Peters, Leipzig, Nr. 0367 Eingegangene Briefe von Fritz Busch (Dirigent, Pianist), Aachen, Stuttgart, 1913, 1918, 1921

2) Adolf Busch Weiterlesen

siwiarchiv-Adventskalender 15/2019

Die erste Langspielplatte des Siegerlandorchesters unter eigenem Namen. Bei einer früheren Produktion mit dem Pianisten Claude Kahn in Paris firmierte das Orchesters unter dem Namen “Philharmonie de Cologne”.

Zur Frühgeschichte der Philharmonie Südwestfalen s. https://www.siwiarchiv.de/vom-nachwuchsorchester-zur-sudwestfalischen-philharmonie/

siwiarchiv-Adventskalender 14/2019


Der Tambour-Major Heinrich Kläwer wurde 1878 in Siegen geboren. Über 30 Jahre leitete er den Spielmannszug des Turnvereins Eintracht. Für die Pflege des Turnens und der Marschmusik verlieh ihm der Westfälische Turnerbund den Ehrenbrief. Die hier gezeigte Schallplatte aus dem Medienbestand des KReisarcivs Siegen-Wittgenstein dokumentiert die Würdigung Kläwers im Radio anlässlich dessen 80. Geburtstags. Kläwer starb am 12. Juli 1964.
Quelle: Siegerländer Heimatkalender 1966, S. 161