Rezeption von siwiarchiv in der archivischen Fachwelt

Bastian Gillner, Landesarchiv NRW, hat im November auf der Tagung “Offene Archive” in Speyer, eine glänzende Analyse der gegenwärtigen Lage von deutschen Archiven im Web 2.0 vorgelegt. Auch die Mutter der immer noch zu wenigen, deutschen Archivblogs, Archivalia, schließt sich dieser Betrachtung an. In beiden Beiträgen wird siwiarchiv ausdrücklich positiv erwähnt. Hier folgt das Zitat aus dem Archivalia-Eintrag:

” ….. Diesem hat sich in diesem Jahr das Blog siwiarchiv an die Seite gesellt, das wunderbar zeigt, wie Archive ihre regionalgeschichtliche Kompetenz in moderner Weise unter Beweis stellen können. [Gillner]

Ich bin auch ein großer Fan von Siwiarchiv. [Archivalia]…..”

Diese sehr wohlwollende Aufnahme in der archivischen Fachwelt ist Ansporn für uns im kommenden Jahr sowohl wie bisher weiter zu machen, als auch Neues zu versuchen. In den Kommentaren wünschen wir uns Anregungen und Kritik.

2 Gedanken zu „Rezeption von siwiarchiv in der archivischen Fachwelt

  1. Interessant fände ich es, neben den erwähnten regionalgeschichtlichen auch über archivfachliche Themen informiert zu werden, also z.B. aktuelle Übernahmen, angewandte Bewertungsmodelle, Erfolge und Probleme bei der Überlieferungsbildung. Zugegebenermaßen bin ich mir aber nicht sicher, ob so etwas in das Profil von siwiarchiv passt, ob die Zielgruppe vielleicht doch lieber interessierte Nutzer sind als die Kollegenschaft. Meiner subjektiven Einschätzung nach arbeiten die Archivarinnen und Archivare in Deutschland im Alltagsgeschäft eher nebeneinander als miteinander – vielleicht auch weil wir weithin keine Blogs haben, um einen entsprechenden Austausch zu pflegen. Die Archive im Kreis Siegen-Wittgenstein hingegen, die haben ja eins, vielleicht wären da also auch solche Themen drin…

  2. Genau dies steht eigentlich auch im Editorial des Blogs – daher vielen Dank für den Hinweis! Denn siwiarchiv soll auch archivisches Arbeiten vermitteln. Wir tun dies bis jetzt nur zu selten. Ihre Anregungen werde ich gerne an den Arbeitskreis weitergeben.
    Ich werde gerne den Anfang machen und auch hier unsere Gedanken zur Überlieferung der Kriegsgefangenenentschädigungsakten vorstellen – s. a. Anfrage im forum-bewertung. Das Kreisarchiv hat auch Vorstellungen zur Überlieferung der Personalakten angestellt, die wir gerne zur Diskussion stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.