Literaturhinweis „Schönes Westfalen, Jahrbuch 2020“ erschienen

„…. Das neue Jahrbuch 2020 „Schönes Westfalen“ versammelt lesenswerte Geschichten aus der heimischen Region und spricht alle diejenigen an, die sich hier wohlfühlen und auf eine spannende Entdeckungsreise gehen wollen – in Vergangenheit und Gegenwart. Renommierte Autorinnen und Autoren berichten facettenreich über Bekanntes und Unbekanntes aus der Region, bieten Tipps für die Freizeit und stellen Persönlichkeiten vor, die Erstaunliches geleistet oder Ungewöhnliches erlebt haben. Der Sport darf dabei natürlich nicht fehlen. Die Texte werden durch eine großzügige Bebilderung ergänzt.
Das Schwerpunktthema lautet „Mobilität in Westfalen“. „Mobilität“ steht für Fortbewegung auf vier Rädern, zu Fuß, durch die Luft, per Schiff, per Rad oder Bahn. In Westfalen wurden nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Autos gebaut, die sich heute noch einer großen „Fan-Gemeinde“ erfreuen, und auch bedeutende Zulieferer der Autoindustrie haben hier ihren Sitz. Viele zertifizierte Wanderwege durchziehen die Region, sorgen für eine ganz neue Sicht auf die Dinge, vermitteln Heimatgefühl, Entspannung sowie Entschleunigung und richten den Blick so ganz nebenbei auch auf sportliche Aktivitäten. Überdies kann man in Westfalen auch mit Genuss Ballonfahren. ….“

Quelle: Verlagsseite

Regional relevante Beiträge:

– Breuer, Paul; Völkel, Markus; Wagener, Olaf: Auf der Ginsburg weht ein Hauch der Weltgeschichte. Einst Grenzfeste, heute Ort der europäischen Begegnung, S. 131 – 138
– Lückel, Ulf: Das Auerwild in Südwestfalen. Einige Anmerkungen aus der Historie und zu den Besuchen des Heideichters Hermann Löns im Revier Lahnhof, S. 166 – 170
– Schmidt, Andreas; von Heyden, Jens: KulturPur am Rothaarsteig. Internationale Musik- und Theaterprojekte am Wanderweg der Sinne, S. 246 – 249

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.