Netphen: Erste Tafeln zur “Stehenden Stadtführung” aufgestellt

Bürgermeister Paul Wagner (re.) und Bernd Kühn (Heimatverein Netpherland) bei der Eröffnung "Stehende Stadtführung", © Nico Eggers

Bürgermeister Paul Wagner (re.) und Bernd Kühn (Heimatverein Netpherland) bei der Eröffnung “Stehende Stadtführung”, © Nico Eggers

Die ersten Schautafeln für Netphens „Stehende Stadtführung“ wurden jetzt in Netphen aufgestellt. Zu erkennen sind die Informationstafeln zu historischen Orten und Ereignissen an dem charakteristischen Bild Johanns des VIII, der Netphen als Johannland seinen Namen gab.
Die „Stehende Stadtführung“ Netphens geht auf eine Initiative des Heimatvereins Netpherland unter der Federführung von dessen Vorsitzenden zurück. Zur Planung und Umsetzung der Beschilderung von Sehenswürdigkeiten in allen Netphener Ortsteilen wurde der „Geschichtsstammtisch“ ins Leben gerufen. Dieser erarbeitete die inhaltliche wie organisatorische Grundlage des Projektes, welches anhand von rund 30 Schautafeln durch die Geschichte der Stadt Netphen führt und jederzeit kostenlos für Gäste wie Einheimische verfügbar ist.

Die ersten Tafeln sind bereits zu besichtigen:
Beienbach, Ortsmitte neben Wanderportal (Beienbacher Genossenschaften)
Dreis-Tiefenbach, Dreisbach (Hütte)
Dreis-Tiefenbach, Tiefenbach (Jung-Stilling)
Deuz, Alter Bahnhof (Verkehrswesen)
Grissenbach, Siegtalstr. (Siegerländer Sparfachwerk)
Hainchen, Wasserburg (Wasserburg)
Herzhausen, Hilchenbacher Str. neben „Insel“ (Weidewirtschaft)
Netphen, St. Petersplatz (St. Petersplatz)
Netphen, Marktplatz (Marktplatz)
Unglinghausen, Bürgerhaus (Onkelküser Themenrundweg)
Unglinghausen, Kredenbacher Höhe (Onkelküster Themenrundweg)
Werthenbach, Am Heller (Wiesenbewässerung)

Weitere Tafeln werden im kommenden Jahr aufgestellt. Informationen zu den aktuellen Standorten sind der offiziellen Homepage zu entnehmen unter www.stadt-fuehrung.net.
Quelle: Stadt Netphen, 2.11.2015

Ein Gedanke zu „Netphen: Erste Tafeln zur “Stehenden Stadtführung” aufgestellt

  1. Pingback: Vortrag „Die Fachwerkwohnhäuser der Arbeiter der Siegerländer Eisenindustrie“ | siwiarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.