200. Geburtstag Gustav von Mevissens

mevissen

von Valentin Schertle - 1848 Lithography of a painting by V. Schertle, scanned. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

von Valentin Schertle – 1848 Lithography of a painting by V. Schertle, scanned. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Das Archiv des Liberalismus weist heute auf Gustav von Mevissen hin, der am 20. Mai 1815 in Viersen-Dülken geboren wurde. Als Unternehmer war er überwiegend im Rheinland tätig. Seine politische Karriere führte ihn allerdings in das Gebiet des heutigen Kreises Siegen-Wittgenstein. Er vertrat die beiden Altkreise (und das Amt Kirchhundem) sowohl vom 18. Mai 1848 bis zum 21. Mai 1849 in der Frankfurter Nationalversammlung als auch im Erfurter Unionsparlament vom 20. März bis zum 29. April 1850. Der in Siegen aktive Unternemehr Gustav Mallinckrodt hatte Mevissens Kandidatur unterstützt. Einziger Gegenkandidat scheint Adolf Diesterweg gewesen zu sein. Aufschluss über die politische Arbeit Mevissens im Siegerland gibt Hans Kruses Werk “Das Siegerland unter preußischer Herrschaft 1815 – 1915. Festschrift aus Anlaß der hundertjährigen Vereinigung des oranischen Fürstentums Nassau-Siegen mit Preußen”, Siegen 1915, S. 253 – 255.

Im Wikipedia-Eintrag zu Mevissen findet sich noch der Hinweis, dass der Unternehmer ab 1856 an der Erschließung der Siegerländer Erzvorkommen beteiligt war. Seit dem 26. März 1929 ist in Siegen eine Straße nach dem Politiker benannt.

s. a.
Eyll, Klara van, “Mevissen, Gustav von” in: Neue Deutsche Biographie 17 (1994), S. 277-281 [Onlinefassung]; URL: http://www.deutsche-biographie.de/ppn118783580.html

Zu Gustav Mallinckrodt s. a. Christoph Franke: Die (von) Mallinckrodts. Unternehmer und linerale Politiker im 19. Jahrhundert, in: Siegerland Bd. 72 (1995), S. 28 – 48

Ein Gedanke zu „200. Geburtstag Gustav von Mevissens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.