Viel Interesse am Vortrag über die ehemalige Deuzer Landärztin Dr. Tony Riecke

© A. Scholl

Trotz der hochsommerlichen Temperaturen folgten am Mittwoch, den 17. Mai, fast 120 Besucher der Einladung des Vereins „Grissenbach Aktiv“ ins Grissenbacher Bürgerhaus. Dort referierte Wilfried Lerchstein, Hobby-Heimatforscher und Gründungsmitglied des Vereins, unter Einbeziehung seines umfangreichen Bildarchivs über das abwechslungsreiche Leben der beliebten ehemaligen Deuzer Landärztin Dr. Tony Riecke, die viele der Anwesenden noch persönlich gekannt haben.

Grissenbachs Ortsbürgermeisterin und Vereinsvorsitzende Annette Scholl konnte neben Netphens Bürgermeister Paul Wagener und Trude Kühn, der ältesten Einwohnerin des Dorfes, auch Dr. Rainer Hüttenhain begrüßen, einen Neffen der Ärztin, der es sich nicht hatte nehmen lassen, für den Vortrag extra aus Düsseldorf anzureisen.

Zahlreiche Anekdoten über die Ärztin, die auch als Jägerin, Schützenkönigin, Sportwagen- und Hundeliebhaberin in Erinnerung geblieben ist, sorgten des öfteren für Gelächter und erfreuten die Gäste.

Bereits vor und auch noch nach seinem mit viel Applaus bedachten Vortrag wurden Wilfried Lerchstein weitere Fotos und Unterlagen mit Bezug zu Dr. Riecke zur Sichtung und Auswertung übergeben. Die Tony-Riecke-Story ist also noch lange nicht zu Ende erzählt.

Quelle: Stadt Netphen, Pressemitteilung v. 19.5.2017, (Text: Thomas Kleber, „Grissenbach Aktiv e.V.”)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.