Ausstellung “Das Postwesen im Netpherland”


In Zusammenarbeit mit den Briefmarkenfreunden Netphen hat der Heimatverein Netpherland eine postgeschichtliche Ausstellung zum Thema „Das Postwesen im Netpherland“ konzipiert, die am Sonntag, den 13. Oktober 2019 um 15 Uhr im Heimatmuseum Netpherland eröffnet werden soll. 200 Jahre königlich-preußische Post in Netphen und 50 Jahre Verein der Briefmarkenfreunde Netphen e.V. sind für beide Vereine Anlass genug, einmal zurückzublicken auf die Entwicklung des Postwesens in der Region. Nach Netphen (1818) wurden in Hainchen (1872), Deuz (1876) und Dreis-Tiefenbach (1908) die ersten Poststellen im Netpherland eröffnet. Die Postkutsche fuhr letztmals am 1. Dezember 1906 durchs Netpherland und wurde von der an diesem Tag eröffneten Kleinbahn Weidenau-Deuz abgelöst. Nach der Privatisierung und Aufteilung der Deutschen Bundespost in drei Aktiengesellschaften bedient sich hiervon die Deutsche Post AG in der Gegenwart auch im Netpherland privatwirtschaftlich agierender Partner, die das gewohnte Angebot der „gelben“ Post in der Fläche aufrecht erhalten.
Beide Vereine würden sich sehr darüber freuen, wenn diese Sonder-Ausstellung, die Netphens Bürgermeister Paul Wagener offiziell eröffnen wird, auf regen Zuspruch in der heimatgeschichtlich interessierten Bevölkerung trifft. Konzipiert wurde die Ausstellung von Harald Gündisch und Wilfried Lerchstein, die in beiden Vereinen aktiv sind. Zur Eröffnung anwesend sein wird auch Herr Rainer Wagener aus Werthenbach. Als Mitglied der Natur- und Jagdhornbläsergruppe Siegerland-Wittgenstein e.V. wird er in historischer Kleidung auf einem Posthorn verschiedene früher vom Postillion geblasene Signale vorführen.
Bei Kaffee und Kuchen besteht im Anschluss an die Ausstellungseröffnung ausgiebig Gelegenheit, die Sonder-Ausstellung zu besichtigen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Bis Anfang 2020 kann die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums (Di.+ Mi. + Fr.: von 16-18 Uhr sowie jeden 1. Sonntag im Monat von 15-17 Uhr, mit Kaffee und Kuchen und jeden 2. Sonntag im Monat von 10-12 Uhr während des Tauschtreffs der Briefmarkenfreunde Netphen) in der Lahnstraße 47 in Netphen besichtigt werden.

Ein Gedanke zu „Ausstellung “Das Postwesen im Netpherland”

  1. Pingback: Wo im oberen Siegtal ist das? Wer ist zu erkennen? | siwiarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.