“Archivar” 4 (2016) online

Link zum PDF

Der Schwerpunkt dieses Heftes sind Kulturarchive. Vorgestellt werden: das Archiv des Deutschen Theaters Berlin, “ Walter Kempowskis
„Archiv der unpublizierten Autobiografien und Alltagsfotografien“, das Deutsche Tanzarchiv Köln, das Archiv der Berliner Philharmoniker, das Archiv des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf e. V. gegr. 1818 und das Vereinsarchiv des FC Schalke 04.

Ebenfalls in diesem Heft findet sich der Tagungsbericht zum 76. Südwestdeutschen Archivtag in Bad Mergentheim, auf dem die Rettung der Fimsammlung Apelt vorgestellt wurde: ” ….. Mit Thomas Wolf (Kreisarchiv Siegen-Wittgenstein) berichtete ein als pragmatisch bekannter Kommunalarchivar von seiner Rolle bei der Sicherung des Nachlasses des Filmemachers [Herbert] Appelt. Die Sammlung war Teil einer Haushaltsauflösung in München. Wegen des heimatkundlichen Bezugs Appelts zum
Siegerland wurde sie provisorisch im dortigen Kreisarchiv eingelagert
und oberflächlich verzeichnet. Das Eigentum am intellektuellen
Gehalt übernahm hingegen die Firma mundus.tv.
Modellcharakter hat dieses Vorgehen wegen der hier eingegangenen
öffentlich-privaten Partnerschaft, von der beide Seiten
profitieren. ….”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.