Ehrenbürgerin Emma Katharine Vogel geborene Klein (1843 bis 1933) der Gemeinde Dahlbruch

“Neben Wilhelm Münker (1874 bis 1970), Ehrenbürger der Stadt Hilchenbach, gibt es noch die Ehrenbürgerin Polexine Wurmbach (1839 bis 1932) und den Ehrenbürger Friedrich Anton Sapp (1847 bis 1937) der Gemeinde Dahlbruch.
Bisher unbekannt, obwohl teilweise als Ehrenbürgerin von Dahlbruch genannt, muss die Ehrenbürgerschaft noch durch Emma Katharine Vogel geborene Klein,
…..ergänzt werden.
Sie wurde am 5. März 1843 im Doppelhaus Wittgensteiner Straße 163 in Dahlbruch geboren und ihre Eltern waren Clemens Adolph August Klein (1810 bis 1897) und Wilhelmine Susette Louise Auguste Schmidt (1814 bis 1851).
Am 13. Juni 1865 heiratete sie in Dahlbruch Dr. med. Reinhold Ferdinand Friedrich Wilhelm Vogel, geboren am 5. Juni 1833 in Feudingen und gefallen am 3. Dezember 1870 in Villars bei Orleans in Frankreich. Er war Königlich Preußischer Oberstabs- und Regimentsarzt.
Emma Katharine Vogel geborene Klein wohnte im Haus Ernst-August-Platz 1 a, welches durch ihren Vater Clemens Adolph August Klein (1810-1897) für sie erbaut wurde (Antrag vom 7. Februar 1873 und Erlaubnis vom 12. Juni 1873).
Der Gemeinderat der Gemeinde Dahlbruch beschloss am 30. März 1933: „Frau Dr. Vogel wird anlässlich Ihres neunzigsten Geburtstags zur Ehrenbürgerin ernannt. Die Dringlichkeit des Antrages wurde einstimmig anerkannt.”
Am 9. April 1933 ist Emma Katharina Vogel in Dahlbruch gestorben

Quelle: Mitteilung an den Rat der Stadt Hilchenbach 43/10 v. 7. Januar 2015

Ein Gedanke zu „Ehrenbürgerin Emma Katharine Vogel geborene Klein (1843 bis 1933) der Gemeinde Dahlbruch

  1. Klasse Fundstück. Der Mitteilung zufolge genügt eine 63jährige Witwenschaft zur Qualifikation für die Ehrenbürgerwürde. Da hätte ich auch noch ein paar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.