Vortrag “Euthanasie und Zwangssterilisation im Nationalsozialismus”

Auf großes öffentliches Interesse stieß in der vergangenen Woche die Eröffnung der Ausstellung „Opfer der NS-Euthanasie“ im Aktiven Museum Südwestfalen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe  „Siegener Forum“ findet am kommenden Donnerstag im Kulturzentrum KrönchenCenter ein erster Begleitvortrag zur Ausstellung statt. Der Initiator der Ausstellung Stefan Kummer wird dann über die Abläufe, Strukturen, Täter und Dimensionen in unserer Region dieses Massenmordes an behinderten Menschen sprechen.

Menschen mit Behinderung oder/und Krankheit wurden aus der nationalsozialistischen „Volksgemeinschaft“ entfernt, da sie als „lebensunwert“ galten. Der Tod der angeblichen „Ballastexistenzen“ bedeutete, folgt man der NS-Propaganda, eine Einsparung für jeden “gesunden Volksgenossen“. Mit den Forschungen der “Rassenhygieniker” wurde ab Herbst 1939 der als “Euthanasie” bezeichnete Mord an den Menschen gerechtfertigt. Aus der ursprünglichen Bedeutung des Wortes “Euthanasie” vom “guten” oder “schönen Tod” wurde im NS-Regime eine euphemistische Umschreibung einer Massenmordaktion, die bis heute relativ unbekannt geblieben ist.

Stefan Kummer erläutert in einem Vortrag die NS-„Euthanasie“-Verbrechen und stellt erste Ergebnisse seiner an der Uni Münster eingereichten Magisterarbeit über die Opfer aus Siegen-Wittgenstein vor. Der Vortrag ist als Ergänzung zur derzeit im Aktiven Museum laufenden Ausstellung „Opfer der NS-„Euthanasie“-Verbrechen aus Siegen-Wittgenstein und der Umgang mit Menschen mit Behinderung heute“ zu verstehen.

Die Vortragsreihe „Siegener Forum“ ist eine Kooperation von Volkshochschule und Stadtarchiv Siegen, Geschichtswerkstatt Siegen e.V. und Siegerländer Heimat- und Geschichtsverein e.V. und stellt im monatlichen Wechsel neuere Forschungen aus dem Spektrum der regionalen Geschichte vor, ist aber auch offen für aktuelle allgemeinhistorische Beiträge.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, 8.11.2012, um 19.30 Uhr im Gruppenarbeitsraum des Stadtarchivs im KrönchenCenter, Markt 25, Siegen. Der Eintrittspreis beträgt 3,00 €.

Ein Gedanke zu „Vortrag “Euthanasie und Zwangssterilisation im Nationalsozialismus”

  1. Pingback: Ausstellungseröffnung zur Geschichte der NS-Krankenmorde im Kreisgebiet | siwiarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.