»Religion macht Geschichte« – Start des 25. Geschichtswettbewerbs

koerber2016Bundespräsident Joachim Gauck ruft zur Teilnahme auf

»Gott und die Welt. Religion macht Geschichte« ist das Thema der 25. Ausschreibung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten. Vom 1. September 2016 bis zum 28. Februar 2017 sind alle Kinder und Jugendlichen in Deutschland unter 21 Jahren aufgerufen, auf historische Spurensuche zu gehen. Ausrichter des Wettbewerbs ist die Körber-Stiftung, die 550 Geldpreise auf Landes- und Bundesebene auslobt.

Glaube zwischen Friedensstiftung und Konflikten
»Das Thema zielt mitten hinein in das, was viele Menschen aktuell bewegt«, sagt Bundespräsident Gauck. »Es trifft auf eine lebhafte Debatte über den Umgang der Religionen miteinander, über ihre Bedeutung und ihren Einfluss auf unser Zusammenleben.« Vom Ablasshandel im Mittelalter über buddhistische Vereine im Kaiserreich bis zum interreligiösen Gottesdienst in der jüngeren Zeit – ein breites Themenspektrum gilt es zu erforschen. Denn Glaube und Religion haben vielfältige Spuren in der Geschichte hinterlassen. Oft hatten sie eine friedensstiftende Wirkung, doch kommt es bis heute aufgrund von Glaubensfragen auch immer wieder zu Gewalt und Konflikten. Junge Leute sind aufgerufen, sich ein eigenes Bild an ihrem Schulort, in ihrer Region oder in ihrer Familiengeschichte zu machen und die Ergebnisse zu dokumentieren.

Regionale Archive und Quellen
Neben den Archiven der beiden evangelischen Kirchenkreisesn in Siegen und in Bad Berleburg halten auch die kommunalen Archive im Kreis Siegen-Wittgenstein Archivalien vor, die zum Wettbewerbsthema passen. In der Regel ist die Überlieferung des konfessionellen Schulwesens in den Kommunalarchiven des Kreises vorhanden. Auch die Bauten der Religionsgeminschaften sind in der Regel dokumentiert. Zu allen Religionsgemeinschaften können sich Unterlagen in den ordnungsbehördlichen Beständen der Archive finden.
So befindet sich im Bestand “Kreis Siegen, Landratsamt” ein Aktenband zum Sektenwesen im Kreis Siegen von 1828 bis 1880. Dieser Aktenband liegt verfilmt im Stadtarchiv Siegen. Der Bestand “Kreis Wittgenstein, LAndratsamt” enthält bspw. vier Aktenbände mit der Überschrift ” Kirchenaustritte, Sonntagsruhe, Sammlungen” die von 18 bis 1936 reichen. Diese Archivalien wurden ebenfalls verfilmt und können im Stadtarchiv Bad Berleburg genutzt werden.

Über den Geschichtswettbewerb
Seit 1973 richtet die Körber-Stiftung den Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten aus. Mit bislang über 136.000 Teilnehmern und rund 30.000 Projekten ist er der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland.

Weitere Informationen: Wettbewerbsmagazin »spurensuchen« (PDF), (Bestellungen per E-Mail an gw[ at ]koerber-stiftung.de)

Quelle: Pressemitteilung der Körber-Stiftung, 1.9.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.