Literaturtipp: Achim Heinz “Tagesbrüche” (EBook)

heinztagesbruch“Inhalt:
Was verbindet einen 17-jährigen Bergarbeiter 1890 mit einer 11-jährigen Schülerin 2004?
Um 1890. Tief unter der Erde arbeitet der 17-jährige Joseph. Dort ist er Tag für Tag mit dem Grubenpferd Max in einer Eisenerzgrube unterwegs. Bei einem Grubenunglück bewährt sich der Pferdejunge. Bald ist er dort unten in geheimer Mission dabei. Doch was treibt der unheimliche Bergmann Hugo bei seinen nächtlichen Ausflügen, für die er sogar nüchtern bleibt?
Um 2004. Die 11-jährige Linda kurvt wieselflink durch ihren nicht immer einfachen Alltag. Dabei entwickelt sie eine enorme Fähigkeit zur Selbstdarstellung. Fantasievoll schafft sie es, das tägliche Leben mit ihrer überforderten Mutter zu meistern. Doch ihre Welt droht einzustürzen. Linda sieht sich Herausforderungen gegenüber, die für sie kaum zu bewältigen sind. Und hat auch noch eine ebenso fette wie fiese Feindin. Und ganz tief in ihr drin ist da auch noch etwas. Und das ist noch viel schlimmer.
Was hat Lindas Welt mit der uralten Bergbaugeschichte zu tun? Wer erforscht die alten Gruben und darf sich dabei nicht erwischen lassen? Welcher Schatz wartet dort auf Entdeckung? Warum zweifelt ein Jäger immer wieder an seinem Verstand? Kann eine Katastrophe Linda helfen? Und was ist eigentlich das »Geheimnisvolle Geräusch«?
Die »Tagesbrüche« bringen es an den Tag.
Der Roman bezieht sich teilweise auf die Ereignisse am Rosterberg in der Stadt Siegen 2004, ist aber frei erfunden und keineswegs eine Dokumentation.

Autor:
Der Autor Achim Heinz übernahm nach Studium und Lehrerausbildung die Leitung des Bergbaumuseums des Kreises Altenkirchen in Herdorf- Sassenroth. Hier begleitete er seitdem auch über 50.000 Teilnehmer zur Mineraliensuche auf alten Grubenhalden in den Wäldern des Siegerlandes und Westerwaldes. Neben der Projektarbeit mit Schulen entwickelte er auch die Formate »Das Gold des Giebelwalds« und »Das ForscherCamp« für Schulklassen und Jugendgruppen. Mehrmals stieß er mit Experten in den »Tiefen Königsstollen« in Herdorf vor, einmal begleitet von einem Fernsehteam des Südwestfunks. 2009 entdeckte er dort ein rätselhaftes Kreuz, von dessen Inschrift bis heute nur die Fragmente der Jahreszahl 18.. entziffert werden konnten. Er ist Co-Autor des Sachbuches »Spurensuche im Eisenland« (Verlag amadeusmedien, Betzdorf 2006) Seine Liebe zur Literatur, die Faszination der Siegerländer Bergbaugeschichte und die dramatischen Tagesbrüche in der Stadt Siegen 2004 gaben den Anlass zum fiktiven Roman »Tagesbrüche« mit historischem Hintergrund.”
Quelle: Amazon

Interview mit Achim Heinz, Radio Siegen, 28.11.2013

3 Gedanken zu „Literaturtipp: Achim Heinz “Tagesbrüche” (EBook)

  1. “…. Die Printausgabe 324 Seiten, 9.99 € ist …. auch erhältlich. Über amazon und im Regionalen Buchhandel ( Hugendubel, Mayersche, Mankelmuth Weidenau, Kreuztal und Betzdorf, Braun in Neunkirchen, Bergbaumuseum Herdorf- Sassenroth….”
    Frdl. Hinweis Achim Heinz via E-Mail v. 2.4.14

  2. Pingback: Achim Heinz, Neunkirchen: Lesung aus seinem Roman „Tagesbrüche“ | siwiarchiv.de

  3. Pingback: Lesung: Achim Heinz „Tagesbrüche“ | siwiarchiv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.