Bibliographie zur Geschichte der Hexenverfolgungen freigeschaltet

In der digitalen Schriftenreihe der Historischen Kommission für Westfalen steht ein weiterer Band zum kostenlosen Download zur Verfügung: die “Bibliographie zur Geschichte der Hexenverfolgungen in Westfalen und Lippe”. Es handelt sich dabei allerdings (noch) nicht um einen vollständigen Nachweis der bisherigen Forschungsliteratur, sondern um ein vorläufiges Hilfsmittel, dass die Historische Kommission zur Vorbereitung ihres nächsten größeren Vorhabens erarbeitet hat. In den nächsten Jahren soll, wie die Hauptversammlung Anfang Mai in Bottrop beschlossen hat, ein “Historisches Handbuch der Hexenverfolgungen in Westfalen und Lippe” erarbeitet werden. Als erster Schritt soll dazu der Forschungsstand erfasst werden, nicht zuletzt um mögliche Lücken rechtzeitig erkennen zu können. Die Ergebnisse der Literaturrecherche sollen in einer Bibliographie zusammengefasst werden, die im Laufe des Projektes stetig anwachsen wird. Die erste, noch unvollkommene Fassung dieses Hilfsmittels ist nun öffentlich zugänglich. Korrekturen, Anregungen und Ergänzungen sind ausdrücklich willkommen!

Bibliographische Daten:
Burkhard Beyer und Christian Möller: Bibliographie zur Geschichte der Hexenverfolgungen in Westfalen und Lippe. Erste Ausgabe Juni 2019, 60 Seiten, Online-Publikation Münster 2019 (Materialien der Historischen Kommission für Westfalen, Band 17). Kostenloser Download (540 KB) unter:
https://www.lwl.org/hiko-download/HiKo-Materialien_017_(2019-06).pdf

Anm: Archivalia bemängelt das weitreichende Fehlen von Online-Ressourcen

Quelle: Historische Kommission für Westfalen Newsletter “Neues aus der HiKo (059)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.